Volkfestsaison 2022 – über mein liebstes Dirndl und einen modernen Trachtenlook

Auf geht’s in die Volksfest Saison! Nach fast 2 Jahren, ich kann es kaum glauben. Aber heute geht es für uns zum ersten Mal wieder auf ein Volksfest. Ohne Maske, ohne Registrierung. Wie früher. Ich freue mich so. Darum ist es an der Zeit, mal wieder meinen Betrag zum Thema Dirndl und perfekten Trachtenlook rauszuholen. Et voilà. 🙂

Jeder hat seinen eigenen Stil. Das ist ja das Schöne an Mode. Jeder drückt mit seinem Style, seine Persönlichkeit aus, seine Stimmung oder sein Gefühl. So ist das auch beim Trachtenlook. Und wie bei allem, gibt es auch bei Tracht gewisse Moden. Wir hatten schon Landhauslook und Glitzerdirndl. Zuletzt ging der Trend zurück zum klassischen Waschdirndl. Und trotzdem finde ich, Tracht hat einfach was mit Tradition zu tun und sollte nicht zu ausgefallen sein. Style hin oder her. Schließlich drückt man auch mit seinem Trachtenlook etwas aus. Ein Heimatgefühl, eine Zugehörigkeit und eben auch eine Verbundenheit.

Ich habe nicht wirklich viele Dirndl. Und alle eher klassisch. Es sind tatsächlich nur drei. Bis jetzt. Ich durfte mir bei Alpenclassics ein tolles, neues Dirndl aussuchen. Perfekt zur Volksfest Saison. Und die Auswahl fiel mit nicht leicht. Es gibt so viele, schöne Modelle. Klar war, dass ich wieder ein Midi Dirndl wollte. (für alle Nicht-Bayern unter Euch: ein Midi Dirndl geht bis zur Mitte der Wade :-)) Eigentlich wollte ich ein hochgeschlossenes Waschdirndl, also ein sehr traditionelles Baumwolldirndl. Dieser Trend kommt mir nämlich sehr entgegen, da ich nicht wirklich mit “Holz vor der Hüttn” aufwarten kann 🙂

Ein moderner Trachtenlook: mein neues Dirndl von AlpenclassicsEin moderner Trachtenlook: mein neues Dirndl von Alpenclassics

Aber dann habe ich dieses klassisch, schwarze Dirndl aus Jacquard Stoff und mit gemusterter Schürze gesehen und mich sofort schockverliebt. Das bin genau ich. Das Midi Dirndl von Stockerpoint ist traditionell, sehr edel und durch die Schürze kriegt es fast schon einen “folkloristischen” Touch. Die Metallschließe ist das trendige Detail und macht die Mischung perfekt. Gleichzeitig ist das Dirndl zeitlos. Was mir bei einem Trachtenlook sehr wichtig ist. Denn ich finde, man braucht nicht den ganzen Schrank voller Dirndl, wenn man hochwertig und klassisch bleibt.

Trotzdem will ich natürlich immer meinen eigenen Style reinbringen und einen modernen Trachtenlook kreieren. Darum kombiniere ich zum Dirndl gerne modernen Schmuck und Schuhe. Meine geliebten Heels passen perfekt dazu und geben dem Ganzen den gewissen Twist, den ich so liebe. Die Kombination aus Tradition und Style.

Ein moderner Trachtenlook: mein neues Dirndl von Alpenclassics

Die Spitzenbluse ist dann noch das i-Tüpfelchen des Looks und sieht sogar ein bisschen sexy aus. Und das kann ja nie schaden, oder was meint Ihr? Denn schließlich betont ein Dirndl die Reize einer Frau perfekt. Ich freue mich jedenfalls jetzt schon darauf, den Look genauso auszuführen. Schon nächsten Monat ist Volksfest bei uns und auch die Tage bis zur Wiesn sind gezählt.

Wenn Ihr also auch Lust auf einen neuen Trachtenlook habt, dann stöbert doch auch mal bei Alpenclassics. Für Euch oder Eure Kids. Lieferung und Service sind super und die Qualität hat mich wirklich begeistert. Das Dirndl sieht super edel aus, der Stoff ist sehr hochwertig und dick. Die Preis-Leistung stimmt einfach und ich kann es nur empfehlen. Aus tiefster Überzeugung. Denn ich schreibe hier nur über Produkte, die zu mir passen und hinter denen ich stehe. Also schaut doch mal rein und wenn ich nachshoppen wollt, findet Ihr hier die passenden Links:

(Ich trage jeweils Gr. 36, bei 170cm Körpergröße)

Midi Dirndl (Stockerpoint)

Spitzenbluse (Krüger Dirndl)

High Heels (Steve Madden)

*Werbung da Verlinkung

Please follow and like us:

Frühlingsgefühle und Blütenstickerei.

Sobald draußen die Vögel zwitschern und ich mit einem Kaffee (oder Glas Rosé :-)) in der Sonne sitzen kann, kriege ich auch augenblicklich Lust auf neue Styles. Darauf meinen Kleiderschrank auf links zu drehen, Winterjacke und Pullover ganz nach hinten zu verbannen und die Sommersachen rauszuholen. Helle Farben, leichte Stoffe und Jeansjacken. Bisschen Farbe ins Spiel bringen. Lust auf Frühlingsgefühle und Blütenstickerei.

Also habe ich mal meinen Schrank mal nach ein paar geeigneten Teilen durchforstet. Denn es muss nicht immer was Neues sein. Dafür habe ich ehrlich gesagt auch viel zu viele Sachen. Mit ein paar Kniffen, kann man auch altbekannte Kleidungsstücke ganz neu interpretieren. Frühlingsfit machen. Fit für die neue Saison und ein neues Modeleben. 🙂 Und es ist ja gerade das kreativ sein, was ich an der Mode so liebe. Warum ich denke, dass Mode mehr sein kann, als nur eine Nebensächlichkeit. Sondern ein Ausdruck von Persönlichkeit, Stimmung oder eben auch Frühlingsgefühlen.

Frühlingsgefühle und Blütenstickerei

Die Blütenstickerei auf dieser Bluse vermittelt so ein Gefühl. Und wenn ich etwas begabter in Handarbeit wäre oder auch nur im Ansatz die Geduld dafür hätte, würde ich mich selbst an Stickerei versuchen. 🙂

Stylinginspirationen

Ich habe mal versucht, die Bluse in ein paar neuen Varianten zu stylen. Nicht einfach nur klassisch zur Jeans. Inspiriert von Kreativität und neuen Einflüssen.

  • Sportlich mit Joggingpants
  • Elegant mit Bundfaltenhose
  • Cool zum Lederrock
Frühlingsgefühle und Blütenstickerei
Frühlingsgefühle und Blütenstickerei
Frühlingsgefühle und Blütenstickerei

Welche Variante gefällt Euch am besten? Wobei, eigentlich muss man sich ja gar nicht entscheiden, finde ich. Denn es wird immer einen Tag, eine Gelegenheit oder eine Stimmung geben für einen bestimmten Style mit Blütenstickerei. Vor allem im Frühling. Egal ob im Alltag, für Ostern oder einen ersten Abend mit Freunden beim Lieblingsitaliener auf der Terrasse. Und ich freue mich auf alles, was diese neue Saison für uns bereit hält. Also wird es auch Zeit, der Bluse wieder mehr Optionen zu geben. Raus aus dem hinteren Eck des Schranks und rein ins Leben.

Frühlingsgefühle und Blütenstickerei
Frühlingsgefühle und Blütenstickerei
Frühlingsgefühle und Blütenstickerei
Frühlingsgefühle und Blütenstickerei
Frühlingsgefühle und Blütenstickerei

Nachhaltigkeit

Vielleicht habt Ihr ja selbst so ein Teil im Schrank, wie ich meine Bluse. Oder sogar mehrere. Teile, die Ihr seit Jahren nicht mehr getragen habt, die schon fast vergessen sind. Auf die man auch manchmal einfach keine Lust mehr hat, weil man sie nicht mehr sehen kann. Und vielleicht denkt Ihr ja aber auch ab und zu darüber nach, dass es nicht immer gleich etwas Neues sein muss. Im Sinne der Nachhaltigkeit und weil die meisten von uns eh im Überfluss leben. Dann probiert doch auch mal neue Kombinationen, so wie ich. Oder werdet selbst kreativ. Blütenstickerei selbst gemacht quasi. Vielleicht seid Ihr ja besser auf dem Gebiet der Handarbeit als ich. 🙂 In dem Fall solltet Ihr eine Brother Stickmaschine kaufen. Einmal investiert, lassen sich so viele Teile zu einzigartigen Unikaten machen und verändern. Vielleicht nicht nur für Euch, sondern auch für Freunde, die Kinder oder sogar als Hobby. Nachhaltig, kreativ und für noch mehr Spaß an Mode.

Frühlingsgefühle und Blütenstickerei

Aber ganz egal, was Ihr gerne tragt, ob alt oder neu aufgewertet. Vielleicht ist die neue Saison auch einfach eine Zeit für neue Sichtweisen. Und natürlich für neue Looks. Für Frühlinggefühle und Blütenstickerei auf jeden Fall!

Frühlingsgefühle und Blütenstickerei
Please follow and like us:

Entspannung für Zuhause.

Im Alltag mit den Kids bleibt oft nicht viel Zeit für Entspannung. Zumindest nicht für ausgedehnte Wellnesstage, Massagetermine oder ruhige Stunden mit dem Buch auf dem Sofa. Und ich bin ja grundsätzlich auch gern aktiv, unterwegs und unter Leuten. Allein sein konnte ich bisher nicht wirklich gut. Ich mag es, Pläne zu haben, Freunde zu treffen und zu wissen, was als nächstes passiert. Aber ich habe gelernt, dass so kleine Momente der Ruhe Gold wert sind. Kleine Rituale. Bewusste Momente. Entspannung für Zuhause.

Entspannung für Zuhause
Entspannung für Zuhause

Diese schaffe ich mir meistens morgens. Ein erster Kaffee im Bett oder an der frischen Luft. 5 Minuten nur für mich, bevor der Alltag losgeht. (Klappt zugegeben nicht immer, da ich es meistens nicht schaffe, vor allen anderen aufzustehen :-)) Eine Runde Laufen im Wald und im Idealfall noch eine kleine Yogaeinheit. (Das lässt sich prima mit dem Schulweg verbinden oder vor dem Home Office einbauen. ) Meistens schlüpfe ich gleich beim Aufstehen in meine Sportleggings. So gibt es keine Ausrede mehr. Denn dies alles muss natürlich daheim passieren. Einfach weil keine Zeit ist, in ein Studio zu fahren oder gemütlich vor der Arbeit im Café an der Ecke zu sitzen. Macht aber gar nichts. Ein paar kleine Dinge helfen die Entspannung für Zuhause einfacher zu machen.

Hier ein paar meiner Tipps für ein entspanntes Ambiente:

  • Meditationsmusik morgens beim ersten Kaffee
  • Duftstäbchen im Bad
  • Yoga Videos die ferne Orte ins Wohnzimmer bringen
  • Die Sportmatte vor dem Fenster platzieren oder sogar im Garten

Gerne verlinke ich Euch hier als Beispiel auch mal eine Playlists und Tutorials, die ich gerne mag.

Yoga Video von Boho Beautiful: Perfect Morning Yoga

Effektives Workout mit Yoga Elementen: Morning Yoga Workout

Spotify Playlist: Sunrise Yoga

Entspannung für Zuhause

Fürs Bad liebe ich Duftstäbchen. Das schafft schon beim Reinkommen morgens eine schöne Atmosphäre. Besonders mag ich die von Juwelkerze. Es gibt verschiedene Düfte zur Auswahl und der Flakon sehr dekorativ. Ein Raumduft fürs Ambiente also. Herrlich, wenn sich der Duft im ganzen Raum ausbreitet. Und ein bisschen Wellness für Daheim. Dann nur noch schnell rein in ein schönes Yoga Outfit, denn ein guter Style gehört für mich zum Wohlfühlen einfach dazu. Außerdem integriere ich meine Sportklamotten auch gern in meine Alltagslooks. Somit gleich ein Grund mehr, für einen coolen Sport BH. 🙂

Entspannung für Zuhause

Mit so ein paar Kleinigkeiten steht der Entspannung für Zuhause nichts mehr im Wege. Und gerade in diesen turbulenten Zeiten, zwischen Krisen, Kriegen, Quarantänen und privaten Herausforderungen, ist eines für mich unverzichtbar geworden: sich Zeit zu nehmen für mich selbst. Kam ehrlich gesagt oft zu kurz in den letzten Jahren. Auch wenn ich ein sehr angenehmes und sorgenfreies Leben habe. Gute Freunde habe und viel Spaß am Leben. Innerlich ist viel passiert in uns. Ein Grund mehr, äußerlich ein schönes Ambiente zu schaffen und täglich ein paar Minuten me-time zu genießen. Kraft tanken. Kleine Momente genießen. Und dann kann die neue Woche mit den neuen Herausforderungen, vergessenen Schulheften, der falschen Pausenbrotzeit und morgendlichen Wutanfällen gerne kommen! 🙂

In diesem Sinne, eine schöne Woche und möglichst viel Entspannung für Zuhause!

Please follow and like us:

Piece des Monats: Jeansjacke

Sobald die Tage wärmer werden, hole ich sie raus. Mein Piece des Monats, ach was sage ich, des ganzen Frühlings eigentlich: die Jeansjacke. Bequem, lässig, ein bisschen cool und sehr entspannt. Passt zu Leggings, Röcken und natürlich Jeans (wobei man hier unbedingt darauf achten muss, dass die Farbtöne gut harmonieren oder es gleich ein Kontrast sind. ) Und eine Jeansjacke passt natürlich auch perfekt über Kleider im Frühling, wie Ihr in meinem letzten Beitrag sehen könnt.

Key Piece des Monats: Jeansjacke

Ein Schal, eine Mütze oder ein anderes Accessoires dazu, peppen den Look auf und halten noch ein bisschen warm. Sonnenbrille auf und raus in die erste Sonne. Macht gleich gute Laune. Mit Eis übrigens noch mehr. 🙂

Key Piece des Monats: Jeansjacke

Ich war heute Ton in Ton unterwegs. Blau und Grautöne ergeben zusammen kombiniert ein harmonisches Bild. Die Jeansjacke fügt sich da perfekt ein und rundet das Outfit ab. Als Piece des Monats ist sie bei mir ab jetzt aber eh im Dauereinsatz. Und Ihr seht, manchmal braucht man nur ein Lieblingsteil, in dem man sich wohl fühlt und kann draus die verschiedensten Looks kombinieren. Denn nachhaltig wird ein Kleidungsstück, wenn es mindestens 30x getragen wird. Und das kriege ich mit meiner Jeansjacke auf jeden Fall hin. 🙂

Key Piece des Monats: Jeansjacke
Key Piece des Monats: Jeansjacke
Key Piece des Monats: Jeansjacke

Es gibt ja die verschiedensten Modelle. Ich habe eine sehr klassische und diese längere, destroyed Variante. Hier habe ich Euch mal den Link rausgesucht:

Jeansjacke (H&M)

Key Piece des Monats: Jeansjacke
Key Piece des Monats: Jeansjacke
Please follow and like us:

Endlich wieder Zeit für Kleider im Frühling.

Fast März. Ab und zu ein paar Sonnenstrahlen. Endlich. Das heißt auch endlich wieder Zeit für Kleider im Frühling. Für uns geht es jetzt noch eine Woche in den Skiurlaub und danach will ich keine dicken Jacken mehr sehen. Danach will ich aber sowas von Frühling. Und meine luftigen Kleider wieder raus holen. Wer ist dabei?

Für dir Vorfreude und weil ich es nicht abwarten kann, habe ich hier schon mal ein paar Varianten gestylt. Im Prinzip kann man fast alle Kleider im Frühling tragen. Einfach mit Strumpfhose, Boots, Lederjacke und Schal kombinieren. Das ist sogar ein schöner Kontrast zu floralen Mustern.

Kleider im Frühling
Kleider im Frühling
Kleider im Frühling

Alternativ kann man auch immer einen Strickpulli dazu stylen. Ein Gürtel schafft dabei Silhouette und mit einem kleinen Trick kann man den Pullover schnell in einer cropped Variante tragen. Blümchenkleid mit Kuschelfaktor.

Kleider im Frühling
Kleider im Frühling

Neben diesen verspielt, rockigen Varianten, mag ich es auch (wie immer :-)) sportlich. Mit Sneakers und Mütze. Eine absolute Wohlfühl-Kombi für Kleider im Frühling. Und zudem perfekt geschützt gegen ein kühles Lüftchen und ideal bei bad hair days. 🙂 Denn meine Looks müssen im Alltag eben auch einfach praktisch sein. Style hin oder her.

Kleider im Frühling
Kleider im Frühling
Kleider im Frühling

Und wenn Ihr noch mehr Inspo braucht, dann schaut doch mal bei Cecil vorbei. Da gibt es auch viele sportliche Kleider, die sich dann auch mit Sneakers super im Frühling kombinieren lassen. Also raus mit den Kleidchen und mit mir auf Frühling freuen!

Kleider im Frühling
Please follow and like us:

Outfitinspirationen: 2 neue Basics, 4 Looks.

Das Schönste an Mode ist, sich ausdrücken zu können. Kreativ. Je nach Stimmung. Sportlich oder Schick. Kontraste kombinieren. Stärke zeigen. Mit Farben spielen. Und das geht mit meinen neuen Basics richtig gut. Denn ein Teil in einer knalligen Farbe ist die perfekte Grundlage für viele, verschiedene Looks. Hier mal ein paar Outfitinspirationen.

Basis sind eine orange Sporthose aus leichtem, fließenden Material und ein knallblaues Shirt mit Statement Print. Unterschiedlich kombiniert ergeben sich daraus fröhliche, sportliche oder sogar Business taugliche Looks.

Sporthose

Sportmode ist längst nicht mehr nur fürs Workouts gedacht. Gerade Home Office und Lock Down haben sportliche Basics in ein neues Licht gerückt. Jogginghosen aus Ihrer Couch-Verbannung rausgeholt. Den Sport BH in die Fashion Magzine geholt. Und nein, man hat nicht “die Kontrolle über sein Leben verloren” (*Zitat: Karl Lagerfeld), wenn man in der Sporthose vor die Tür geht. 🙂 Im Gegenteil. Gut kombiniert wird das bequeme Kleidungsstück zum Hingucker. Mit Blazer als Kontrast sogar Büro- oder ausgehtauglich. Mit Top, Bluse und ein bisschen Schmuck stylisch für jeden Tag. Natürlich sollte man trotzdem immer darauf achten, dass die Hose nicht schmuddelig und mit ausgebeulten Knien daherkommt. Dann hilft das beste Styling nicht. Aber hier mal ein paar Outfitinspirationen für Eure Sporthosen.

Oversize Shirt

Das Shirt in knalligem Blau und mit Statement Print auf dem Rücken ist an sich schon ein Hingucker. Außerdem hat es absoluten Wohlfühlcharakter. Leggings und Sneaker, ein bisschen Goldschmuck und fertig ist mein Everyday Look. Aber auch mit Jeans eine entspannte Kombination. Durch den auffälligen Look und den weiten Schnitt trotzdem nicht langweilig. Meine Outfitinspirationen hier sind Looks, die einfach Spass und gute Laune machen. Und wenn wir eines gelernt haben wie, wichtig self-care ist. 🙂

Also seid kreativ und zieht einfach an, worin Ihr Euch wohl fühlt!

Hier gibts die fröhlichen Teile zum Nachshoppen:

Sporthose (H&M)*

Shirt (H&M)*

.

*Werbung da Verlinkung

Please follow and like us:

Liebster Trend für 2022: Jetzt kommt Farbe ins Spiel.

Ein bisschen Farbe ins Leben bringen. Was will man mehr in dieser trüben Jahreszeit? Normerweise bin ich ja eher der Schwarz-Weiß-Grau-Typ, wenn man in meinen Kleiderschrank sieht. Mit ein paar Ausnahmen, ein paar Hinguckern. Und jetzt ist ein fröhlicher Trend für 2022 zurück: knallige Farben, wild gemixt, colour blocking und farbenfrohe Kombinationen.

Also dachte ich: warum nicht?! Wenn nicht jetzt, wann dann? In dieser grauen, oft schmuddeligen Zeit. In der man sich auf den Frühling freut und Pläne fürs neue Jahr machen. In der Zeit der blaßen Haut. Warum also nicht mal was wagen und in den Farbtopf greifen?! Bisschen Farbe ins Leben bringen und auch in den Teint. 🙂 Here we go. Das hat mein Kleiderschrank hergegeben. Und es ist doch noch nicht zu bunt. (Man muss ja langsam anfangen) Aber es macht durchaus gute Laune. Die Fingernägel in Petrol habe ich dann gleich im Partnerlook mit meiner Maus lackiert. Für Kinder kann ja es nicht bunt genug sein. Win win sozusagen.

Trend für 2022. Bringt Farbe ins Spiel.
Trend für 2022. Bringt Farbe ins Spiel.
Trend für 2022. Bringt Farbe ins Spiel.

Ich liebe diese Farbkobination von Petrol und Curry. So würde ich diese Farben jetzt einfach mal bezeichnen. Die helle Jeans passt wiederum zur Mütze und rundet das Ganze ab. Ein harmonisches Farbenspiel. Und sobald es wieder milder wird, werde ich noch die bunten Sneakers dazu kombinieren, die ich gerade auch der untersten Schublade im Schuhschrank rausgekramt habe. Sind sicher 10 Jahre alt und ich habe sie schon fast vergessen.

Trend für 2022. Bringt Farbe ins Spiel.
Trend für 2022. Bringt Farbe ins Spiel.
Trend für 2022. Bringt Farbe ins Spiel.

Das ist ja das Gute an Trends, sie öffnen einem manchmal die Augen für was Neues und lassen einen Dinge wieder entdecken. Das Spiel mit der Farbe ist somit mein liebster Trend für 2022.

Trend für 2022. Bringt Farbe ins Spiel.

In diesem Sinne: Bringt doch auch mal etwas Farbe in Euer Leben!

Trend für 2022. Bringt Farbe ins Spiel.
Please follow and like us:

Moments like these.

Der Jahresanfang ist ja üblicherweise die Zeit für Rückblick und Ausblick. Und auch wenn es kein ganz einfaches Jahr war, war es doch voller wundervoller Momente. Und weil es hier ja um das Schöne geht, dachte ich, ich teile diese mit Euch. Momente, die man festhalten möchte, an die man sich gerne erinnert und von denen man zehrt. Moments like these.

Moments like these
Moments like these
Moments like these
Moments like these

Und es sind immer auch Looks oder Kleidungsstücke, die man mit Momenten verbindet. Weil man sie im Urlaub gekauft hat, an einem besonderen Ereignis getragen hat oder weil sie ein Lebensgefühl vermitteln. Denn Mode ist manchmal mehr als modisches Beiwerk. Für mich vermittelt sie immer auch ein Gefühl .

Moments like these
Moments like these

Darum sind auch die meisten Bilder hier Urlaubsbilder, glaube ich. 🙂 Von Momenten, in denen ich mich frei und glücklich gefühlt habe. Mit Familie und Freunden. Momente, die bleiben eben. Und Momente, auf die ich mich auch in diesem Jahr wieder freue. Moments like these.

Moments like these
Moments like these
Moments like these

Aber ich freue mich auch auf Veränderungen. Auf neue Erfahrungen, neue Erlebnisse und Momente. Und ich habe daran gedacht, dass sich auch hier auf dem Blog etwas verändern muss. Denn entstanden ist der Blog hier als ich vorrangig Mama war. Das bin ich immer noch mit Leib und Seele, aber sie werden groß. 🙂 Und es ist vielleicht Zeit für einen neuen Titel, ein neues Konzept und neue Momente.

Moments like these
Moments like these

Please follow and like us:

Crop Tops im Winter stylen

So, jetzt stehe ich hier. Fleißig Bauchmuskeln trainiert (zumindest die obere Partie :-)), eine ganze Reihe Crop Tops gekauft, in allen Varianten, und jetzt weiß ich nicht mehr, was ich anziehen soll. Bei 2° C. 🙂 Darum habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht, wie ich meine Crop Tops im Winter stylen kann.

“Liebe Mama, Du musst jetzt ganz stark sein. Denn Deine Tochter scheint immer noch nicht vernünftig geworden zu sein.” Ein Unterhemd sieht da drunter nämlich definitiv nicht gut aus. 🙂 Aber das heißt nicht, dass man es nicht trotzdem warm haben kann. Ich habe 2 Lieblingsvarianten, die Crop Tops auch im Winter alltagstauglich machen.

Crop Tops im Winter

Crop Tops mit Bluse stylen

Sicher findest sich in jeden Kleiderschrank eine weiße Bluse. Diese ist perfekt unter ein Crop Top. Der Lagenlook passt super über Jeans, Lederleggings oder schmale Röcke. Das Crop Top darf nur nicht zu eng sein, damit das Ganze nicht zu gepresst aussieht. Aber locker übereinander getragen, machen Blusen die bauchfreien Tops durchaus wintertauglich.

Crop Tops im Winter
Crop Tops im Winter
Crop Tops im Winter
Crop Tops im Winter

Crop Tops mit Strickjacke kombinieren

Und wenn es nicht gerade auf den Weihnachtsmarkt geht (das ist in diesem Jahr ja sowieso Wunschdenken), dann können die kurzen Tops mit einer kuscheligen Strickjacke drüber durchaus noch solo ausgeführt werden. Vor allem, wenn man bereit ist für ein bisschen Style das Stückchen nackte Haut in Kauf zu nehmen. 🙂 Und für die private Glühwein Party bei Freunden ist man dann somit eh perfekt angezogen.

Crop Tops im Winter
Crop Tops im Winter
Crop Tops im Winter
Crop Tops im Winter
Crop Tops im Winter

Also rein in Alles, was Euch Spaß macht. In Alles, was glitzert und gute Laune macht. Egal, ob kurz und brauchfrei oder lang und kuschelig. Denn wenn wir im letzten Jahr eines gelernt haben, dann das Leben zu kurz ist für Irgendwann.

Crop Tops im Winter

Eine schöne Adventszeit!

Please follow and like us:

Allround Talent Blazer.

Herbst ist Blazer Zeit. Denn gerade in der Übergangszeit geht doch nichts über das Allround Talent Blazer. Er fungiert als Jacke an sonnigen Tagen und wärmt über leichten Tops. Es gibt ihn in allen Farben und Formen derzeit: knallig, pastellig, kariert, oversize, tailliert. Egal ob für Freizeit, Business oder abends. Sogar der kuschelige Home Office Look wird mit Blazer darüber ausgehtauglich. Über den Pulli gezogen, einen kuscheligen Schal drauf und fertig ist man für den Sonntagsspaziergang. Darum gehört ein guter Blazer auch in jeden Kleiderschrank.

Und falls Ihr noch keinen habt oder er schon viel zu lange ungenutzt im Schrank hängt, hier ein paar Inspirationen. Vielleicht kommt Ihr ja auch auf den Geschmack. 🙂

Allround Talen Blazer
Allround Talen Blazer
Allround Talen Blazer

Die besten Modelle, finde ich übrigens immer bei Zara.* Gerade im Sales manchmal ein richtiges Schnäppchen. Auch diesen Blazer in kräftigem blau habe ich letztes Jahr dort gefunden. Als Hosenanzug trage ich ihn gern für Business Termine. Oder eben so wie hier zum Geburtstag meiner Oma, dann ein bisschen legerer mit Lederhose und Boots. Die Ärmel krempel ich dann gerne um, so sieht der Look noch mal entspannter aus.

Allround Talen Blazer
Allround Talen Blazer
Allround Talen Blazer

Ein Blazer muss also nicht immer steif und fad sein. Inzwischen ist ein Kleidungsstück mit vielen Facetten. Modern und stylisch. Und er bietet unendliche Styling Möglichkeiten. Allround Talent Blazer eben.

*Werbung unbeauftragt.

Please follow and like us: