Health & Body. Ein bisschen Zeit für mich.

Heute gibt’s mal wieder einen kleinen Exkurs. Denn in letzter Zeit habe ich mich wieder etwas mehr auf mich, meine Gesundheit und mein Wohlbefinden konzentriert. Und das nicht nur mit neuen Klamotten. 🙂 Normalerweise bin ich Mensch, der nicht viel gibt, auf Wehwehchen, Schafrhythmus oder stille Momente. Ich nehme alles, wie es kommt, mag einfach leben ohne viel nachzudenken, alles genießen und bloß nicht zu viel Aufhebens um mich machen. Mein Health & Body Konzept war also sehr überschaubar. Sport gehört zu meinem Alltag und ich versuche mich möglichst gesund zu ernähren. Aber für viel Mehr war keine Zeit oder ich habe mir keine Zeit genommen.

Das hat sich in in den letzten Monaten etwas geändert. Ich nehme immer noch alles ziemlich leicht, hatte aber auch zum Glück noch nie einen Grund für eine andere Einstellung. Die Corona Zeit hat aber schon etwas in mir bewirkt, muss ich zugeben. Auf einmal waren da Sorgen, die man nicht kannte, Einschränkungen, mit denen man nicht Leben wollte und Kinder, die besonders viel Achtsamkeit brauchten. Uns ging ja natürlich trotzdem sehr gut, aber ich habe gemerkt, wie es mich beschäftigt. Habe zum Beispiel schlecht einschlafen können. Mir viele Gedanken gemacht. Und bewusst Auszeiten gesucht.

Ein Grund mehr, das eigene Ich wieder bisschen mehr zu beachten. Gerade neben Home Office, Home Schooling und dem üblichen Mama Alltag. Darum dachte ich mir, ich schildere Euch mal, wie mein Lieblingstag beginnt und wie ich ein bisschen Health & Body Bewusstsein in meinen Tag integriere:

Punkt 1: Ruhe am Morgen

Ich versuche etwas eher als die Kinder aufzustehen und trinke erst mal ein großes Glas Zitronenwasser. Das bringt den Körper und den Stoffwechsel auf Touren. Danach gibt es einen Espresso (am liebsten draußen, bei schönem Wetter). Mein Lieblingsmoment 🙂

Health & Body Konzept

Währenddessen höre ich gerne Entpsannungsmusik. Es gibt tolle Playlists bei Spotify zum Beispiel (*Werbung umbeauftragt). Diese hier ist ganz ruhig und begleitet mich oft morgens. Zur großen Verwunderung meines Mannes. 🙂

Punkt 2: Kleine Sporteinheit

An Wochenenden gönne ich mir 15-20 Minuten Home Workout oder Yoga. Am Liebsten von Boho Beautiful – verlinke ich Euch mal hier unten, es gibt viele verschiedene Einheiten, immer in toller Atmosphäre. (*Werbung umbeauftragt). Das nimmt nicht viel Zeit in Anspruch und lässt sich prima morgens einbauen. Unter der Woche schaffe ich das selten (weil ich dann doch nicht früh genug aus dem Bett kommt :-)) Dafür ziehe ich gleich meine Sportklamotten an, wenn ich meine Tochter zum Kindergarten bringe und gehe auf dem Rückweg eine Runde durch den Wald joggen. Auch nur so 25-30 Minuten. Das macht den Kopf frei und ich bin trotzdem zeitig genug zurück, um mein Home Office zu starten.

Punkt 3: Gesund frühstücken

Morgens gibt es bei uns immer Bircher Müsli. Die Anleitung dazu findet Ihr in einem älteren Blog Beitrag. So starten wir wenigstens gesund und reichhaltig in den Tag. Denn dann bin ich nicht sehr konsequent, muss ich zugeben. Liebe Pizza und Pasta, trinke gern mal ein Glas Wein und wir genießen entspannte Treffen mit Freunden (dann bei gutem Essen :-)) Aber das ist ja auch Lebensqualität und das lasse ich mir nicht nehmen.

Punkt 4: Gut Schlafen

Eigentlich war das nie ein Problem für mich. Aber während des Shut Down, musste ich mich tatsächlich etwas Ablenken, um nicht dauernd über Alles nachzudenken. Wann wird es besser? Wie schaffe ich Arbeit, Kids und Haushalt? Wir haben dann angefangen, Hörbücher zu hören. Das entspannt und lenkt ab. Was aber auch sehr gut hilft, sind ein paar Tropfen CBD Öl unter der Zunge zergehen zu lassen. Schon mal probiert? War auch neu für mich, aber ist echt super. Hilft übrigens auch bei Stress, Kopfschmerzen oder Regelbeschwerden, habe ich mir sagen lassen.

Health & Body Konzept

Vielleicht habe ich Euch ja jetzt ein bisschen inspirieren können und Ihr nehmt Euch auch ab und zu auch mal eine bewußte, kleine Auszeit für Euch und Euren Körper. Ich kann es nur empfehlen. Es tut einfach gut und den Rest des Tages widme ich mich dann viel erholter dem Alltag, der Arbeit und vor Allem meinen Kindern.

In diesem Sinne, ein schönes Wochenende!

*Werbung da Verlinkung

Please follow and like us:

Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.