Kindergartenrucksack für meine kleinen Entdecker

Bei uns ist es gerade ein ganz großes Thema: meine Kleine kommt bald in den Kindergarten. Wahnsinn, irgendwie ist sie dann gar nicht mehr so klein, oder? Erst war es gar nicht sicher, ob wir einen Platz bekommen, dann war ich gar nicht sicher, ob sie nicht doch noch viel zu klein ist 🙂 und inzwischen freut sie sich schon riesig. Hat sich sogar schon ein Garderobenschild ausgesucht. Eine Schnecke. Sie liebt nämlich Tiere. Und sie braucht natürlich einen neuen Kindergartenrucksack. So bin ich auf diese, wahnsinnig süßen Kinderucksäcke gestoßen.

 

Es gibt ja viele verschieden Kindergartenrucksäcke, wenn man so durchs Internet stöbert. Aber irgendwie sind sie auch alle wieder gleich. Und natürlich möchte ich schon was besonders Schickes für meine Kids (typisch ich halt:-)) So habe ich die Rucksäcke von Affenzahn entdeckt. Da gibt es lauter verschiedene Tiere, in groß und in klein, für Jungs oder Mädchen. Einfach zum Verlieben. Noch dazu super funktionell, nachhaltig und umweltfreundlich. Da fiel die Wahl echt schwer und natürlich hat sich mein Großer auch gleich einen neuen ausgesucht. Aber er kommt ja auch in die Vorschule, da soll er ruhig. Das ist schon wieder der nächste große Schritt. Vorschule. Gerade eben war ich doch noch mit ihm im Babyschwimmen! Alle Mamas, werden jetzt genau wissen, was ich meine. Es ist eben nicht bloß eine Floskel, wenn man sagt “wie die Zeit vergeht”.

Auf jeden Fall lieben meine Kids ihre neuen Kindergartenrucksäcke und sie werden jetzt nicht nur für den Kindergarten verwendet, sondern kommen wirklich überall mit hin. Ich glaube, Daria Drache und Nora Nilpferd wurden schon zu Freunden. 🙂 Am witzigsten finde ich übrigens die rausziehbare Zunge mit Adressschild (…das war auch das Highlight im Kindergarten, als mein Großer den Rucksack das erste Mal dabei hatte, habe ich erfahren :-))

Heute haben wir einen schönen Sonntagsausflug gemacht und wieder mal festgestellt, wie schön doch die einfachen Dinge sind: Steine werfen, den Wald entdecken, Enten beobachten und auf Baumstämmen balancieren.

Das kommt im Alltag echt manchmal zu kurz.

Und ich habe heute jeden Moment genossen. Anschließend haben wir uns noch leckere Erdbeeren gepflückt und zuhause gegessen. Ein perfekter Sonntag. Da kann der Alltag und der Kindergarten morgen wieder kommen. Schönen Abend Euch allen und genießt noch, wie wir, die unbeschwerte Kindergartenzeit!

 

 

 

 

 

 

Please follow and like us:

Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.