Kinderkleidung mieten bei Kilenda: perfekt für meine schnell wachsenden Kids

Es ist mal wieder typisch: jetzt ist der Winter da, wir fahren nächste Woche auch noch in den Skiurlaub und meine Kleine passt nicht mehr in ihren Schneeanzug! Wir haben ihn im Herbst probiert und entschieden, dass er für diese Saison noch geht. Naja, falsch gedacht 🙂 Aber jetzt noch einen Neuen kaufen? Passt dieser dann im nächsten Winter noch? Gerade für saisonale Kleidung gibt man oft sehr viel Geld aus und dann trägt man sie nicht auf. Natürlich ist bei zwei Kindern ganz praktisch, wenn man von den Großen was an die Kleinen weitergeben kann. Aber mir geht es so, dass ich meine Tochter nicht immer nur in blauen Sachen rumlaufen lassen will. Es gibt doch auch so hübsche Mädchenkleidung! Mit Blümchen und Schleifchen.

Jetzt gibt es dafür endlich eine Lösung! Bei Kilenda kann man Kinderkleidung ganz einfach mieten. Süße Sachen von tollen Marken. Das ist perfekt für unseren Skiurlaub. Also habe ich das mal gestetst und ein Mietpaket mit kuschelig, warmen Sachen bestellt. War ganz einfach und innerhalb von 1 Tag da! Pullover, Fleecejacken von Finkid und ein richtig dicker Schneeanzug für meine Kleine. Das können wir jetzt im Winter und v.a. für unseren Urlaub noch nutzen und danach schicke ich es einfach zurück! Mamablog

Kinderkleidung mieten, Babykleidung mieten, kilenda, Erfahrungen kilenda, Test kilenda, Kinderkleidung ausleihen, Mamablog, Modeblog, Mamastyle, Kidsstyle, Modemama, Finkid, Steiff, Schneeanzug Kinderkleidung mieten, Babykleidung mieten, kilenda, Erfahrungen kilenda, Test kilenda, Kinderkleidung ausleihen, Mamablog, Modeblog, Mamastyle, Kidsstyle, Modemama, Finkid, Steiff, Schneeanzug

 

Und das Ganze ist auch noch total unkompliziert: Man zahlt monatlich nur solange man die Sachen behält und muss sich auch vorher nicht auf eine Frist festlegen. Also je nachdem, wie lang der Winter oder eben Sommer dauert. Natürlich zahlt man auch nur solange bis ein Kaufpreis erreicht ist. Dann kann man die Sachen auch noch behalten. Und das Beste daran, man muss sich keine Sorgen machen, wenn etwas schmutzig wird oder kaputt geht. Das war zuerst meine Sorge und das kann natürlich bei Kindern schon mal passieren. Macht aber nix und kostet auch nix extra. Sachen einfach zurückschicken und fertig. Für die Rücksendung liegt ein Rücksendeschein bei, also alles ganz entspannt.

Kinderkleidung mieten, Babykleidung mieten, kilenda, Erfahrungen kilenda, Test kilenda, Kinderkleidung ausleihen, Mamablog, Modeblog, Mamastyle, Kidsstyle, Modemama, Finkid, Steiff, Schneeanzug

Ich finde, das ist ein super Konzept und eine tolle Möglichkeit, sich gerade saisonale Klamotten für die Kinder zuzulegen. Oder vielleicht auch mal besondere Sachen, die man sich sonst nicht kaufen würde oder die man für eine Familienfeier braucht. Wir sind dieses Jahr zu einer Hochzeit eingeladen, da werde ich sicher wieder Kinderkleidung mieten. Denn meine Kilenda Erfahrungen waren super und meine Kinder waren auch ganz begeistert (was nicht nur an dem Päckchen Gummibärchen lag, das im Paket dabei war :-)). Sie tragen ihre kuscheligen Fleecejacken täglich und sogar zuhause. Mamablog

Außerdem kann man bei kilenda auch Babykleidung mieten oder Babytragen. Schade, dass es das noch nicht gab, als ich Babys hatte! Ich habe natürlich schon viele Babysachen von meinem Großen gehabt und behalten, aber ich wollte einfach auch süße Mädchenkleidung für mein Babygirl.  Da wäre Kilenda perfekt gewesen. Aber dafür werde ich es jetzt öfter mal nutzen und wenn Ihr auch Lust bekommen habt, dann schaut doch mal rein. Mamablog

Unser Skiurlaub kann jedenfalls kommen! Skifoarn!!! Wir freuen uns schon!

 

Please follow and like us:

Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.