Meine Kids, ihr Skateboard und das richtige Kinderpflaster.

Meine Kinder haben inzwischen ihren eigenen Stil. Lange war ihnen ja egal, was sie anziehen oder wie sie aussehen. Da war es nur die verrückte Modemama, die ständig was Hübsches kaufen musste 🙂 Aber langsam ändert sich das. Und nicht nur bei den Klamotten, das geht bis hin zum Haarschnitt oder dem richtigen Kinderpflaster. Da haben die Beiden manchmal ihren ganz eigenen Kopf. Wer kennt’s?

Skateboardfahren und Kinderpflaster.

Und das ist auch gut so. Jeder sollte das anziehen, was ihm gefällt und so sein wie er ist. Egal ob modisch oder nicht. Ganz egal was andere denken. So versuche ich meine Kinder zumindest zu erziehen. Und jeder sollte auch die Hobbys haben, die ihm Spaß machen. Nicht die, die die Eltern aussuchen. Meine Kleine geht ins Ballett, weil sie das selber möchte, nicht weil ich sie dazu überrede. Auch meinem Sohn habe ich angeboten ins Balletttraining reinzuschnuppern. Wieso auch nicht? Aber er wollte nicht.

Skateboardfahren dagegen mögen sie inzwischen beide gern. Zu Ostern gab es zwei kleine Boards und die komplette Ausrüstung dazu. Trotzdem muss da auch der Style stimmen, wenn es nach meinen Sohn geht. Zum Skateboarden trägt man nämlich Chucks. 🙂 Auch wenn er diese Schuhe sonst eher meidet (Schuhbänder binden ist umglaublich anstrengend) Mit dem Skateboard müssen es die Converse sein. Und das hat er nicht von mir.

Skateboardfahren und Kinderpflaster.
Skateboardfahren und Kinderpflaster.

Aber sie haben eben ihren eigenen Kopf. Genau wie bei Klamotten inzwischen. Was man in meinem letzten Beitrag bei meinem Sohn ja ganz gut sehen konnte. Meine Kleine ist bei Kleidung noch nicht ganz so wählerisch. Außer es hat Wendepailletten, dann geht da natürlich nichts drüber! Dafür sind es andere Dinge. Kleinigkeiten. Wie Pflaster zum Beispiel. Und die braucht man beim Skateboarden tatsächlich auch gelegentlich. Überhaupt, seit ich Kinder habe, habe ich immer welche in der Tasche. Nur inzwischen müssen es auch die richtigen Kinderpflaster sein. Und bevor ihr fragt, ja, es gibt auch die “Falschen” 🙂 Die mit nichts drauf zum Beispiel. Und da kann ich ihr noch so oft erklären, dass die aber fürs Wasser besser sind. Wenn da nichts drauf ist, dürfen die auch nicht auf ihr Knie!

Große Auswahl Kinderpflaster.
Große Auswahl Kinderpflaster.

Gut, dass wir sowieso unsere Hausapotheke bei Shop Apotheke bestellen. Weil es super bequem, günstig und schnell ist. Dort gibt es außerdem auch eine tolle Auswahl an verschiedenen Designs für Kinderpflaster. Und ich kann Euch sagen, inzwischen haben wir da eine stattliche Anzahl zuhause. Wie soll das nur später mal erst mit dem Kleiderschrank meiner Kleinen werden???

So, wir drehen jetzt noch eine Runde mit dem Skateboard auf dem Schulhof. (Da ist der beste Bodenbelag.) Und vielleicht findet Ihr uns ja bald im Skaterpark. Natürlich mit Style und den hübschesten Kinderpflastern! 🙂

Skateboardfahren und Kinderpflaster.

Schönes Wochenende Ihr Lieben.

Please follow and like us:

Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.