Umstyling im Kinderzimmer: Weltkarte auf Leinwand

Es wurde wirklich Zeit für ein Umstyling im Kinderzimmer. Wir haben das Glück ein großes Spielzimmer für die Kindern im Erdgeschoss zu haben. Da findet alles Platz, womit sie jeden Tag spielen. Und das was ich am Abend aus dem Wohnzimmer verbanne 🙂 Aber dementsprechend sah es in letzter Zeit auch aus. Konzeptlos und irgendwie chaotisch. Es sammelt sich immer mehr Zeug an. Ein Spielzimmer muss nicht perfekt aufgeräumt sein und darf ruhig ausgiebig bespielt werden. Aber manchmal habe ich das Gefühl, die Kinder wissen selbst gar nicht mehr, was sie eigentlich alles haben.

Vorher: Babyfotos und kein richtiges Konzept.

Also musste ein neues Konzept her. Eine neue Ordnung und eine Struktur. Damit das Ganze auch einfach übersichtlich aussieht. Und auch die Babyfotos sowie das Kleinkinder Spielzeug musste endlich mal weichen. Vor ein paar Jahren habe ich eine Wand in grau gestrichen und mit Sternchen verziert. Das wollte ich jetzt nicht unbedingt ändern. Es sollte aber trotzdem irgendwie cooler aussehen. Wir haben uns darum für eine große Weltkarte auf Leinwand entschieden. Mein Großer hat sich eh schon mal einen Globus gewünscht und somit lässt sich das perfekt kombinieren.

Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Designs, von realistisch bis abstrakt. Als Poster oder auf Glas. Wirklich einige sehr coole Modelle. Auch ein Bild auf Holz sieht toll aus. Aufgrund des großen Formats haben wir uns aber für ein Bild, genauer gesagt eine Weltkarte, auf Leinwand entschieden. Gemeinsam haben wir eine Variante ausgesucht, die farblich gut ins Spielzimmer passt und trotzdem alle Länder der Erde gut erkennen lässt. Ich bin begeistert muss ich sagen. Und auch die Kinder saßen erst mal eine Ewigkeit davor, als wir sie ausgepackt haben. Wir haben gleich mal alle Orte gesucht, an denen wir schon mal waren. Und die Fragen hören bei einem 7-Jährigen ja gerade nicht auf 🙂

Also ist eine Weltkarte auf Leinwand die perfekte Dekoration für die Kinderzimmerwand. Es ist auch wichtig, finde ich, dass Kinder schon früh wissen, wo wir leben und wie riesig unsere Welt eigentlich ist. Außerdem sieht es zudem auch einfach toll aus. Und gerade ein stimmiges Farbkonzept ist im Spielzimmer besonders wichtig. Es bringt Ruhe rein. Und schafft eine angenehme Stimmung. Das sieht man auch auf den Fotos ganz gut. Der Unterschied ist nicht riesig, aber es sieht einfach harmonischer und ruhiger aus. Durch das bunte Spielzeug kommt dann eh wieder genug Farbe dazu. Das kann ich wohl auch mit meiner Styling-Liebe nicht verhindern 🙂 So soll es ja aber auch sein. Umso schöner, dass wir diese Weltkarte gemeinsam ausgesucht haben.

 

 

Please follow and like us:

Über Babyausstattung, schöne Erinnerungen und Vorfreude.

Ich werde Tante! Meine kleine Schwester ist schwanger und ich werde zum 1. Mal Tante. Und je näher der Termin kommt, desto mehr freue ich mich. Wir sprechen wieder über Schwangerschaft, Babynamen und Babyausstattung. Und wir wühlen uns im Keller durch Babykram. Dabei werden Erinnerungen wach. Jetzt ist es zwar gerade mal 5 Jahre her, dass unsere kleine Maus in der Wiege lag, aber an viele kleine Details erinnere ich mich jetzt erst wieder so richtig. Ich glaube, weil man so eingebunden und gefordert ist im Alltag mit 2 Kindern, dass man oft gar keine Zeit hat, in Erinnerungen zu schwelgen. Warum auch? Es ist alles so schön im Hier und Jetzt. Aber zur Zeit blättere in wieder oft den Babyalben und vergleiche meinen Mutterpass mit dem meiner Schwester. Da fällt einem Vieles wieder ein. Und man stolpert über solche, zuckersüßen Fotos. Da war mein Sohn ca. 3 Wochen alt.

Ich freue mich sehr auf meinen kleinen Neffen. Vieles an Babyausstattung gibt es auch noch, da ich das meiste aufgehoben habe. Neben der Familienwiege (da lag sogar ich schon drin), haben wir noch Babybett, Laufstall und Co im Keller liegen. Mein Mann freut sich schon, dass das jetzt alles bald weitergegeben werden kann und weder Platz im Keller ist :-).  Trotzdem, der Kleine wird auch oft bei uns zu Besuch sein. Umso mehr habe ich mich gefreut, dass ich auf der Seite 4mybaby.ch stöbern durfte. Eine tolle Seite für Babyausstattung und Zubehör für Mama und Kind. Vom Fläschchen, über Möbel fürs Kinderzimmer bis hin zur Stillmode gibt es hier eine große Auswahl. Klar, dass meine Schwester und ich schnell fündig geworden sind. Die genauen Produktdetails findet Ihr unten.

Babyausstattung: Krabbeldecke und Babywippe.

Eine Krabbeldecke braucht man auf jeden Fall. Und dann natürlich auch eine Babywippe. Beides in hellen Beige und Grau-Tönen. Denn schließlich muss auch das Design stimmen 🙂 Das ist ja bei mir schon wichtig, aber meine Schwester ist da noch viel “schlimmer”. Sie hat ein Händchen für stilvolle Details.

Babyausstattung: Krabbeldecke und Babywippe.

Die Krabbeldecke ist schön weich und auch dick genug um sie auch aufs Parkett zu legen. Das war uns wichtig. Außerdem ist sie aus Baumwolle und waschbar. Bei der Wippe haben wir uns für ein schlichtes Modell in dezenten Farben entscheiden. Besonders schön, finde ich den silbernen Rahmen. Und auch die Babywippe kann man ganz einfach mit einem Reisverschluss abziehen und die Auflage waschen. Nicht ganz unwichtig, wie man als Mama weiß. Manche Sachen für Babys sind zwar sehr stylish, aber nicht praktisch. Unsere Wippe früher konnte man nicht waschen, nur abwaschen, aber die Brösel und Breireste klebten am liebsten in den schwer zu erreichenden Ritzen 🙂 Außerdem wippte sie nicht so richtig. Diese hier sieht nicht nur hübsch aus, sondern ist einfach zu bedienen und wirkt robust. Da kann mein kleiner Neffe kommen.

Babyausstattung: Krabbeldecke und Babywippe.

Und ich finde die Sachen passen super in das Zimmer meiner Beiden. Dort gibt es somit jetzt schon eine Kuschelecke für den kleinen Cousin. Am Anfang wird er da auch noch ruhig liegen. Wenn er dann mal hinter den Legos her ist, bin ich gespannt, was sie sagen. Wir freuen uns alle sehr. Meine Kleine fragt auch ständig, ob denn das Baby schon endlich ‘geschlüpft” ist.

Babyausstattung: Krabbeldecke und Babywippe.

 

Die Babyausstattung ist jedenfalls schon fast komplett. Eine Babytrage haben wir auch schon. Da hatte ich nämlich selbst keine. Irgendwie habe ich das nie so richtig ausprobiert. Aber ich glaube, dass die richtige Trage, das Leben sehr erleichtern kann. Es gibt viele verschiedene Tragen. Das ist ja eine Wissenschaft für sich. Aber diese Babytrage ist ergonomisch und hat gute Bewertungen. Bin gespannt. Ein Erfahrungsbericht und ein Foto mit Baby drin muss dann aber erst noch folgen. Wenn das Baby da ist. Und ich eine stolze Tante bin. 🙂

Schließlich ist Vorfreude ja die schönste Freude. Und da gehört die passende Babyausstattung einfach dazu.

 

Babywippe (Baby Plus Isa Grey Animal)

Krabbeldecke (Christiane Wegner Krabbeldecke Bizou)

Babytrage (Amazonas Babytrage Smart Carrier)

 

*Werbung da Verlinkung

 

 

Please follow and like us: