Übers Elternsein und wie wichtig Erlebnisse zu Zweit sind

Kinder, Alltag, Schule, Arbeit, Freunde und Familie. Ich denke, jeder von Euch, der selbst Kinder hat, weiß, was es bedeutet, Eltern zu sein. Wir genießen jede Minute. Es ist aber auch jede Minute ausgefüllt. Bis man dann abends endlich auf die Couch fällt. Manchmal muss ich dann noch aufräumen, nebenher die Wäsche machen oder sogar noch arbeiten. Weil ich im turbulenten Alltag einfach nicht alles geschafft habe. Da bleibt wenig Zeit für Zweisamkeit. Oder schon gar nicht für besondere Erlebnisse zu Zweit.

Natürlich sind wir ab und zu eingeladen und die Kinder auch mal bei Oma und Opa. Aber meistens ist der Abend dann mit Freunden verplant. Auch im Urlaub bleibt keine Zeit für Zweisamkeit. Darum haben wir beschlossen, dass es gerade jetzt mal wieder Zeit für was Besonderes ist. Und weil das zuhause einfach schwierig ist, (weil man dann doch noch schnell, was erledigt oder erst noch die Legosteine aus dem Wohnzimmer räumen muss) wollen wir uns einen Abend zu Zweit schenken. Einfach mal ein gezieltes Erlebnis aussuchen. Damit man dann auch keine Ausrede mehr hat. Und damit es wirklich was Besonderes ist und eben nicht nur ‘der Italiener ums Eck’.

Ein schönes Dinner. Mit Kerzen, Wein und allem drum und dran. Ein Abend, bei dem es nur um uns geht. Auf den man sich vorbereitet und sich überlegt, was man anzieht. Ein Abend, an dem man einfach mal wieder nur Mann und Frau ist. Und nicht Mama oder Papa. Eine kleine Auszeit vom Elternsein. Besonderes Erlebnisse zu Zweit eben.

Wir werden das jetzt mal ausprobieren, der Gutschein ist gekauft und wir haben uns vorgenommen, das ab jetzt öfter mal zu machen. Der Gedanke kam uns gestern beim Familienspaziergang. Denn es ist wichtig, sich nicht aus den Augen zu verlieren. So wundervoll das Mamasein auch ist, man ist auch noch Frau. Und da ist es nicht nur wichtig, seine Hobbys (in meinem Fall sind das Klamotten :-)), sondern auch seine Partnerschaft zu pflegen. Das muss man sich nur ab und zu bewusst machen. Außerdem ist es einfach schön, sich auf was zu freuen. Gerade, wenn nach dem Urlaub der Alltag morgen wieder losgeht.

In diesem Sinne, genießt Eure Familie und vergisst dabei Eure Zweisamkeit nicht.

 

*Werbung da Verlinkung

Please follow and like us:

Dinner mit Freunden und neue Rezepte für die ganze Familie.

Essen mit Kindern. Kein leichtes Thema. Zumindest bei uns. Beide sind keine besonders guten Esser, wobei unser Großer inzwischen schon viel besser ist. Er probiert zumindest alles, liebt Obst und Müsli, sowie Fisch und Fleisch. Aber bei unseren Kleinen bin ich schon manchmal am verzweifeln. Und das obwohl wir selber wirklich gerne essen, viel ausprobieren und auch Wert auf ein schönes Dinner legen. Darum will ich diesem Thema hier auch mal einen Beitrag widmen. Neue Rezepte für die ganze Familie. Weil wir uns gerne mit Freunden treffen. Und weil ich zeigen möchte, dass man auch mit äußerst heiklen Kindern schön essen kann.

Wir treffen uns regelmäßig mit unseren Freunden und kochen dann auch gerne für sie. Gestern waren wir insgesamt 4 Erwachsene und 4 Kinder zwischen 5 und 10 Jahren. Ich wollte mal wieder was Neues ausprobieren und habe mich also auf die Suche nach ein paar neuen Rezepten gemacht. Es sollte was Besonderes und gleichzeitig was für die ganze Familie sein. Also auch was, was Kinder mögen. So können die Kleinen auch mal was Neues probieren. Weil zu oft verfallen wir in so eine Bequemlichkeit und kochen gleich einfach nur das, was die Kids auch sicher essen. Gerade im Alltag. Das muss ich zugeben.

Also habe ich mich diesmal für ein Menü mit besonderen und altbewährten Komponenten entschieden:

Vorspeise: selbstgebackenes Weißbrot, Kräuterbutter, Salami und Jakobsmuschel auf Avocadocreme

Hauptgang: Spaghetti mit Lachs-Gemüse-Sauce

Nachspeise: Schokoladenkuchen mit Vanilleeis

Schon die Vorbereitungen haben Spaß gemacht. Ich habe die Kinder extra mitgenommen zum Einkaufen. Weil ich sie einbeziehen wollte. Der Fischladen war besonders spannend und wir haben frische Jakobsmuscheln besorgt. Es war übrigens auch das erste Mal, dass ich diese selbst zubereitet habe. Aber das Rezept für diese Vorspeise hat sich so toll angehört. Und man muss sich ja auch mal was trauen 🙂 Dann durften die Kinder sich noch ein besonderes Getränk für den Aperitif und was zum Knabbern aussuchen. Das hat Ihnen dann natürlich gleich noch viel mehr Spaß gemacht.

Zuhause habe ich dann auch versucht, die Kinder in die Vorbereitungen miteinzubeziehen. Mein Großer hilft nicht so gerne beim Kochen, dafür beim Dekorieren, aber meine Kleine hat fleißig geholfen. Erst beim Brotteig backen und dann beim Gemüse schnippeln. Sogar beim Aufräumen haben alle mitmacht. Weil es uns allen Spaß gemacht hat, die Vorbereitungen für ein Dinner mit Freunden zu treffen.

Am Schluss haben wir noch zusammen den Tisch gedeckt. Die Kinder haben die Servietten gefaltet. Und ich muss sagen, das war ein richtig schöner Nachmittag. Es ist toll zu sehen, wenn man ein bißchen was von dem weitergeben kann, auf was man selbst Wert legt. Und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Wir sind gerade rechtzeitig fertig geworden und haben dann mit unseren Freunden den Aperitif genoßen. Sogar bei Abendsonne. (Als Kinderaperitif haben wir übrigens einen selbstgemachten Eistee mit einer Pink Fanta gemischt. Minze und Limetten dazu. Fertig war das besondere Getränk.) Der Abend konnte starten.

Es hat auch zum Glück alles gut funktioniert. Besonders stolz war ich auf das Brot (das diesmal kein harter Klotz war, sondern richtig fluffig, warm und lecker war) Das haben die Kinder schon mal geliebt. Mit Kräuterbutter oder Olivenöl. Die Jakobsmuschel wurden dann zumindest von einem Teil der Kids probiert. 🙂 Und die Spaghetti anschließend gehen natürlich immer. Auch wenn die Soße bei den kleinen Gästen leider mal wieder durch Butter ersetzt wurde. Wer kennt’s?

Dass die Nachspeise bei allen gut ankam, muss ich glaube ich nicht erwähnen. Aber als Tipp am Rande: ich habe den Teig am Nachmittag zusammen mit den Kindern vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt. Am Abend musste ich ihn dann nur in den Ofen schieben und wir konnten den Schokoladenkuchen noch warm genießen.

Es ist nämlich wichtig, finde ich, dass alles auch gut vorzubereiten ist und man am Abend nicht zu viel Arbeit in der Küche hat. Gerade an einem Abend mit Kindern.

Alles in allem muss ich sagen, ein gelungener Abend. Für Groß und Klein. Auch wenn die Kinder nicht alles essen, kann man doch einfach versuchen, Ihnen möglichst viele, verschiedene Dinge nahe zu bringen. Klappt im Alltag zugegeben nicht immer, aber umso mehr Spaß macht es, am Wochenende neue Rezepte für die ganze Familie auszuprobieren.

 

Please follow and like us:

Unser Traumurlaub mit Kindern, Familie und Freunden

Es gibt heute mal wieder einen Urlaubsbericht für Euch. Weil es einfach so wunderschön und entspannt war. Und weil das mit Kindern ja nicht immer selbstverständlich ist. Ich möchte Euch erzählen, was diesen besonderen Urlaub ausgemacht hat und vielleicht probiert Ihr es ja auch mal aus.

Wunder Reisen: Traumurlaub mit Kindern

Wir sind, wie so oft schon, mit Wunder Reisen unterwegs gewesen. Eine Woche Urlaub in einer Villa am Lago Maggiore. Und es war nicht einfach irgendein Ferienhaus, sondern eine tolle, alte Villa mit atemberaubendem Blick über den See, traumhaftem Garten und eigenem Pool. Das ist auch das gewissen Extra, das Wunder Reisen ausmacht. Es ist immer bisschen schwer zu erklären und ich weiß nicht, ob das in meinen letzten Berichten so richtig rübergekommen ist.

Wunder Reisen: Traumurlaub mit Kindern

Wunder Reisen: Traumurlaub mit Kindern

Daher noch mal ganz kurz zum Konzept, damit Ihr verstehen könnt, warum das ein Traumurlaub mit Kindern ist. Wunder Reisen bietet individuelle Reisen in besonderen Locations. Das heißt, man reist selbst an und bewohnt sein eigenes Zimmer mit Bad. Es sind immer Häuser mit besonderem Flair. Eine Villa, eine alte Burg oder ein Landhaus mit Pool. Der Unterschied zum Hotel ist nur, dass das ganze Haus von Wunder Reisen gemietet wurde und die Gruppe von 20-30 Personen somit privater ist. Es sind fast immer auch ein paar andere Kinder dabei und das heißt, die Kids können ungestört zusammen spielen, im Garten rumsausen oder im Wohnbereich ihr Spielzeug ausbreiten. Das macht das Ganze sehr entspannt als Familie. Aber anstatt sich, wie in einem eigenen Ferienhaus, selbst versorgen zu müssen, sorgt hier ein Koch für das leibliche Wohl, vom Frühstücksbuffet, über Snacks und bis zum mehrgängigen Abendmenü. Überhaupt wird auf das Essen ein besonderer Wert gelegt und ist immer sehr, sehr gut!

Traumurlaub mit Kindern

Oft schließen sich bei uns auch Freunde an und buchen ein Zimmer bei Wunder Reisen. Das ist dann natürlich mega perfekt. Die Kinder kennen sich dann schon und spielen den ganzen Tag. Wir können in Ruhe zusammensitzen und auch abends, wenn die Kinder schon schlafen, noch sehr entspannt ein Glas Wein trinken. Nach und nach kennt sich die Gruppe auch gut und man ratscht mit vielen, netten Leuten. Gleichzeitig ist man aber immer noch unabhängig und macht tagsüber sein eigenes Ding, macht Ausflüge, liegt am Pool und trifft sich abends wieder am Haus. Für uns ist das die perfekte Mischung zwischen Hotel und Ferienwohnung. Einfach ein Traumurlaub mit Kindern, Familie und Freunden.

Wunder Reisen: Traumurlaub mit Kindern

Traumurlaub mit Kindern

Die Villa liegt in Verbania und überhaupt ist auch die Gegend am Lago Maggiore einfach wunderschön. Wir sind mit dem Schiff die Inseln und Städtchen abgefahren, was auch ein Highlight für die Kinder war. Die Orte rund um den See sind klein und überfordern die Kleinen auch nicht. Zwischendrin gab es immer irgendwo ein leckeres Eis und einen tollen Cappuccino. Auch preislich ist der italienische Teil des Sees voll in Ordnung. Eine Pizza kostet etwa 8 EUR und für 2 Cappuccini bezahlt man schon mal zusammen nur 3,50 EUR. Und dann erst die vielen tollen, kleinen Boutiquen und Märkte. Ein Eldorado für Shopping Begeisterte, wie mich! Meine Freundin, meine Schwester und ich haben an einem Nachmittag die Kinder bei den Papas am Pool gelassen und uns einen Mädels-Shopping-Tag gegönnt. Wir haben alle richtig viel gefunden und nur “aufgehört”, weil es Zeit für den Aperitif an der Villa war 🙂 Das Ergebnis werdet Ihr sicher in den nächsten Beiträgen sehen.

Traumurlaub mit Kindern

Ihr merkt schon, dieser Urlaub war ziemlich perfekt und ich bin auch nach einer Woche zuhause noch nicht wieder ganz im Alltag angekommen. Diesmal war auch noch meine Schwester und meine Eltern dabei. Wir haben zusammen den 60ten von meinem Papa gefeiert und hatten eine sehr schöne Zeit als Familie. Die Kinder wollten gar nicht mehr weg und es gab zum ersten Mal Tränen bei unserem Großen als wir nach Hause gefahren sind. Zum Glück freuen wir uns aber schon auf den nächsten Urlaub mit Wunder Reisen. Im Sommer geht es an die Côte d’Azur! Denn nach dem Urlaub ist schließlich vor dem Urlaub 🙂

Traumurlaub mit Kindern

Traumurlaub mit Kindern

Und vielleicht habe ich Euch ja angesteckt und Ihr habt auch mal Lust auf eine Wunder Reise. Dann schaut doch einfach mal ins Reiseprogramm.

HAPPY WEEKEND!

Please follow and like us: