Mein liebstes Sommer Culotte Outfit

Dieses Wochenende ist der Sommer aber mal wirklich angekommen bei uns. Es sollen bis zu 30° C werden und wir werden das definitiv in vollen Zügen genießen. In meinem Schrank habe ich auch schon die Sommersachen nach vorne sortiert. So wie meine Culotte aus Jerseystoff, die ich in einem der letzten Urlaube erstanden habe. Das ist ein perfektes Teil, total bequem, knittert nicht und ist so schön luftig für warme Tage. Also habe ich diesen Look jetzt einfach mal zu meinem liebsten Culotte Outfit gekürt.

Mein liebstes Sommer Culotte Outfit

Das schwarze Top ist aus der letzten Saison von H&M und wirklich ein super schönes Teil. Locker und verspielt. Man braucht nur einen sportlichen BH drunter, weil es doch sehr flattrig ist und gerade wenn man sich mit Kindern öfter bücken muss, braucht man etwas Sicherheit 🙂 Aber es gibt ja zur Zeit viele sportliche Bustiers mit Spitze oder ohne und die sind perfekt für den Sommer. Ich finde es einfach schöner, wenn unter einem dünnen Top ein bisschen Spitze rausblitzt, als der normale BH-Träger.
Hier gibts eine schöne Auswahl
Mein liebstes Sommer Culotte Outfit

Mit bisschen Schmuck kriegt der Look dann noch was Schickes. So kann der Sommer definitiv kommen und ich werde dieses Culotte Outfit sicher noch ganz oft ausführen. Egal ob zuhause, im Alltag oder im Urlaub. Und Ihr wisst ja, ich liebe solche Teile, die alles mitmachen und sich vielseitig einsetzten lassen. Außerdem erinnert mich diese Hose immer an den Urlaub, in dem ich sie gekauft habe. Beste Voraussetzung also für einen Lieblingslook.

Mein liebstes Sommer Culotte OutfitHabt ein schönes Wochenende und genießt die sommerlichen Temperaturen!

 

Please follow and like us:

Das perfekte Basic: ein weißes T-Shirt

Jetzt wo die Temperaturen langsam wieder wärmer werden, kommt auch wieder die Zeit für das perfekte Basic: ein weißes T-Shirt. Es ist in jedem Kleiderschrank zu finden und passt zu fast allen Looks. Egal ob mit V-Ausschnitt, Rundhals oder in Oversize, das weiße Shirt ist ein Klassiker. An kühleren Tagen eignet es sich perfekt als Basis unter Pullovern oder Cardigans. Etwas schicker passt so ein Shirt auch immer unter einen coolen Blazer. Und wenn dann die Sonne rauskommt, braucht man nicht mehr als ein paar Accessoires.das perfekte Basic: weißes T-Shirt

Wir haben heute die Terrassen-Saison eingeweiht und saßen bei Kaffee und Brezn in der Sonne. Da war es dann gleich so warm, dass mein Großer und ich auch die T-Shirt Saison eröffnet haben. 🙂 Ich liebe diesen entspannten Look. Mit Jeans, Sonnenbrille und meiner Lieblings-Liebeskind-Tasche ist er komplett. Gerade mit einer High Waist Jeans sieht ein schlichtes Shirt eh am besten aus. Das perfekte Basic eben. Und das wussten schon James Dean und Marylin Monroe!das perfekte Basic: weißes T-Shirt

Und so ein Allroundtalent macht auch das Stylen in meinem Alltag viel leichter. Egal ob Jeans oder Rock, mit einem weißen T-Shirt dazu kann man nichts falsch machen. Darum braucht man das perfekte Basic auf alle Fälle auch in verschiedenen Variationen. Ich persönlich mag es nicht zu eng, aber es darf auch nicht unförmig aussehen. Am liebsten kaufe ich sie übrigens bei H&M, da gibt es eine grosse Auswahl mit modernen Schnitten und ein gutes Shirt muss nicht teuer sein.das perfekte Basic: weißes T-Shirt

Noch einen Vorteil hat so ein schlichtes Shirt: es passt perfekt zu bunten Sneakers, wie bei meinem Sohn. Denn ich finde ja auch bei Kindern darf es zwar bunt, aber nicht chaotisch sein. Und es sollte zusammenpassen. Das ist bei einem weißen T-Shirt definitiv kein Problem und sieht mit einer Jeans immer gut aus. Sogar mit einer Puck-die Stubenfliege-Brille 🙂 Einfach, alltagstauglich (denn weiß kann man bei Flecken zum Glück bleichen) und das perfekte Basic für Groß und Klein.das perfekte Basic: weißes T-Shirt

Also wundert Euch nicht, wenn Ihr das bei mir jetzt im Frühling und Sommer öfter sehen werdet.

Mamablog, Modeblog, Mama Mode Blog


Please follow and like us:

Ein Sweater zum kurzen Rock läutet den Frühling ein

Wir haben dieses Wochenende mit einem schönen Familienabend beim Chinesen begonnen. Freitag ist ja eh mein Lieblingstag der Woche und wenn ich dann auch noch nicht kochen muss. Perfekt! 🙂 Außerdem ist das eine Gelegenheit, mal wieder mit etwas mehr Sorgfalt einen Look auszuwählen. Weil einfach mehr Zeit dafür ist, als morgens, wenn alle in Schule, Kindergarten und Arbeit müssen. Wenn aber Freitag Nachmittag alles erledigt ist und man sich in Ruhe fertig machen kann, genieße ich das total.

Ausgehlook: Ein Sweater zum kurzen Rock

Da habe ich gestern dann mal wieder meinen uralten, kurzen Rock raugekramt. Ich glaube, der ist mindestens 15 Jahre als. (Was wieder mal ein Beweis dafür ist, dass man doch nicht alles wegwerfen sollte :-)) Und ich trage ja sehr selten Röcke. Ich fühle mich damit immer schnell overdressed. Daher ist die Kombination mit einem schlichten, grauen Sweater perfekt. Das tuned das ganze Outfit gleich wieder ein bisschen runter und macht den Look entspannt. Durch die Boots wird das Ganze dann auf jeden Fall familientauglich und ich fühle mich wohl. Es ist bequem und trotzdem schick. Das sind genau die Kombinationen, die ich in meinem Alltag brauche. Auch wenn ich Modezeitschriften und Blogs liebe, sind viele Looks davon dann doch schnell too much für meine Mama-Realität.

Ausgehlook: Ein Sweater zum kurzen Rock

Weil es gestern dann so mild war, reicht ein kleines Blazer Jäckchen und mein Ausgeh-Look mit Sweater zum kurzen Rock läutet den Frühling ein. Jetzt freuen wir uns auf einen wunderschönen, sonnigen Sonntag und wir werden den Abend heute mit Pizza beschließen. Klingt nach einem Wohlfühl-Wochenende, oder?! Ich wünsche Euch auch ein tolles Wochenende. Genießt die Sonne und packt doch auch mal die kurzen Röcke aus:-))

Ausgehlook: Ein Sweater zum kurzen Rock

Sweater (H&M)

Rock (nicht aktuell)

Jacke (nicht aktuell)

Tasche (Liebeskind)

Boots (Deichmann)

Mamablog, Mama Mode, Mama Mode Blog, Style Mama

 

Please follow and like us:

Verspielte Socken zu Sneakers

14°C hat es doch tatsächlich gerade und ich saß vorhin auf unserer Terrasse in der Sonne. Also nur kurz, einen Espresso lang, bevor es wieder hieß “Mama, kannst Du ….” 🙂 Ich habe gerade 2 kranke Kinder zuhause. Eigentlich geht es Ihnen heute schon wieder besser, aber wir sind noch zuhause und ich nutze die Zeit, um einen neuen Beitrag zu schreiben.

verpsielte Socken, Söckchen, Glitzersocken, Jeanslook, Mamainstyle, Mamablog, Modemama, Outfitinspiration, Accessoires, Trend, Streetstyle, Fashionmum, Lookoftheday, Sneakers

Über mein Lieblingsaccessoire zur Zeit. Socken. Man muss dazu sagen, dass ich normalerweise nie Geld für Socken ausgeben. Einfach weil ich immer denke: die Alten gehen schon noch und die 15 EUR kann ich auch anders investieren 🙂 Aber zur Zeit gibt es überall diese wahnsinnig süßen, verspielten Socken. Mit Schleifen, Rüschchen, Glitzer & Co. Und ich liebe sie. Irgendwie erinnert mich das auch ein bisschen an meine Kindheit. Denn Söckchen mit Spitzenrüsche hatte ich als Kind in den 90ern schon mal an. In Lackschuhen.

verpsielte Socken, Söckchen, Glitzersocken, Jeanslook, Mamainstyle, Mamablog, Modemama, Outfitinspiration, Accessoires, Trend, Streetstyle, Fashionmum, Lookoftheday, Sneakers verpsielte Socken, Söckchen, Glitzersocken, Jeanslook, Mamainstyle, Mamablog, Modemama, Outfitinspiration, Accessoires, Trend, Streetstyle, Fashionmum, Lookoftheday, Sneakers

 

Heute kombiniere ich die verspielten Socken am liebsten zu Sneakers. Gerade bei diesen milden Temperaturen kann man diese auch jetzt im Januar rausholen und braucht aber vielleicht etwas mehr als nur Füßlinge. Perfekt also, um meine Variation an mädchenhaften Söckchen zu präsentieren. So wie diese blauen Glitzersocken. Zusammen mit einer blauen Jean passen die gut zu jedem Look. Und machen einfach irgendwie gute Laune.

 

verpsielte Socken, Söckchen, Glitzersocken, Jeanslook, Mamainstyle, Mamablog, Modemama, Outfitinspiration, Accessoires, Trend, Streetstyle, Fashionmum, Lookoftheday, SneakersDie Schönesten habe ich bisher bei Calzedonia gefunden. Da gibt es dann auch oft gleich ein Special, so wie “4 Zahlen und 5 kaufen”. Also worauf wartet Ihr noch? 🙂

Habt ein schönes Wochenende zusammen und vielleicht hat Eure Mama ja auch noch irgendwo die alten Spitzensöckchen ausgehoben.

PS: Der Pulli ist übrigens von Guess (vom letzten Jahr). Nur weil ich merke, der sticht im Beitrag fast mehr ins Auge als die Socken :-))

 

Please follow and like us:

Story meiner Freundin Jara: “Nur mal schnell zu dm…”

Ich freue mich sehr, dass ich heute mal wieder ein Story meiner Freundin Jara für Euch habe. Dankeschön, meine Liebe! Wie immer findet man sich wieder in diesen Geschichten aus dem Leben einer zweifach Mama. Was zum Schmunzeln und ganz ehrlich: das hätte auch ich sein können … im dm oder im Zara oder …. 🙂 Also, viel Spaß beim Lesen und ich bin sicher, auch Euch ist es schon mal ähnlich ergangen.

Nur mal kurz zu dm..

(Eine wahre Geschichte, wie immer. Erlebt und geschrieben von Jara)

Es ist Samstag Abend und ich bekomme eine Email vom dm Fotoservice, dass meine Fotos fertig sind… Gott sei Dank! Morgen ist die Geburtstagsfeier von Oma Emma und sie wünschte sich nichts anderes als schöne Fotos von ihren Enkeln…

Jaaa, ich weiß es schon seit ein paar Monaten, aber nur erst jetzt hatte ich Zeit mich drum zu kümmern. Aber kein Problem, sie sind ja fertig….

„Schaaatz, ich muss kurz zu dm, bin gleich wieder da!!!“

„Aber beeil dich bitte, ich muss um 20.00 zu der Versammlung!“

„Machst du Witze? Ich muss nur Fotos holen und es ist kurz vor 18.00! Bis gleich!“

Im Auto fallen mir ein Paar Sachen ein, die ich noch schnell mitnehmen kann, wenn ich schon dort bin. Daher gleich auch der große Einkaufswagen, wer weiß…

Und schon stehe ich bei den Nahrungsergänzungsmitteln und Medikamenten: Nasenspray, Eisentabletten und noch eine interessante Schachtel landet in meinem Wagen, die mir 100%-tige innere Balance verspricht, die kann ich gerade gut gebrauchen – für 8,99€ ist es ja ein Schnäppchen…

Ich lächle Richtung vegane Theke, die verspotte ich so gerne zur Zeit, es gibt da soo viel unnützes Zeug, aber na ja, wer`s braucht. Ein Regal weiter greife ich zu den Tees und nehme einen Kamillentee.

Toilettenpapier, Tücher, und viel Zeug für den Haushalt, Putzmittel, Zauberfleckentferner und Allesssaubermacher… Es gibt so viel Neues auf dem Markt! Wahnsinn! Ich war gerade eine Woche nicht da und schon habe ich das Gefühl, dass ich ein Jahrzehnt Entwicklung verpasst habe!

Gott sei Dank brauche ich den Babykram nicht mehr, denke ich mir, trotzdem gehe ich durch, um zu schauen, was da gerade so angeboten wird. Und ich muss schon wieder grinsen: vegane Cremes und Shampoos, vegane Gläschen und Kekse. Wahnsinn! Wusste nicht, dass Babys auch schon so veganbewusst sind.

Zahnpasta und Zahnseide für den Vorrat, das ist immer gut. Shampoo und Strumpfhose, die brauche ich dringend! Und jetzt nur noch Rasierklingeln und dann Augen zu und bei den Schminksachen schnell vorbei….

Leider ist mir das nicht so ganz gelungen, musste feststellen, dass es neue Farbnuancen für winterliche Fingernägel gibt, mit einem Schneeflöckchen-Topcoat und keine Ahnung wie es passiert ist, aber sogar die Nagelaufkleber mit Schneemännern und Wintermotiven sind in meinem Korb gelandet.

(Anmerkung d. Redaktion: meine Freundin Jara ist alles aber kein Tussi-Typ und rote Nägel sind normalerweise schon das Außergewöhnlichste auf Ihren Fingernägeln :-))

So, jetzt nur noch die Handcreme, und Taschentücher und dann bin ich fertig. Mühelos suche ich nach veganen Taschentücher, aber nichts… Eine Marktlücke? Hihi, da grinse ich schon wieder. Eine nette Stimme fordert mich freundlich auf, mich zur Kasse zu begeben… Wie bitte? Ist schon acht Uhr??? Oh na dann mal los, sonst wird ja jemand nervös….

„127,50€, bitte“, sagt die Verkäuferin an der Kasse.

„Ehm, Entschuldigung?“ verstehe ich nicht ganz, ich wollte ja nur ein Paar Sachen kaufen….

Die Tür wird hinter mir abgesperrt und ich eile nach Hause, wo mich mein Mann zwischen der Tür mit einer unfreundlichen Miene begrüßt: „Du mit deinem Spruch: Nur mal kurz zu dm! Da fall ich nächstes Mal nicht mehr drauf ein!“

Ich lege die vollen Tüten auf die Küchenzeile und überlege heftig – irgendetwas sagt mir, dass ich was Wichtiges vergessen habe…

Ach egal, ich mache mir einen Tee und nehme eine von diesen Zauberkapseln… Erschrocken lese ich, dass mein Kamillentee vegan ist! Und die Balancekapseln haben meine innere Ruhe total zerstört, da auf der Rückseite ein Bild von einer älteren Dame drauf steht und plötzlich weiß ich, was ich vergessen habe: die Fotos!

Na ja, Gottseidank habe ich ein Paar Ersatzgeschenke – was wird Oma wohl zu einem winterlichen Nagellackset sagen?

Und am Montag in der Früh gehe ich nur mal schnell zu dm und hole die Fotos…

 

 

Please follow and like us:

Über Weihnachtsdeko, Kugeln und Geschenke

Endlich kann ich richtig loslegen! Das erste Adventswochenende und ich bin mitten in meinem Element. Dekoriert habe ich schon letzte Woche, einfach weil der Advent dieses Mal mit 3 Wochen entschieden zu kurz ist! Und ich liebe diese Jahreszeit, wenn alles festlich geschmückt ist und nach Plätzchen riecht. Auch zuhause wird es jedes Jahr irgendwie mehr, denn Weihnachtsdeko kann man schließlich nie genug haben (…auch wenn das mein Mann manchmal ein bisschen anders sieht :-)) Es macht halt auch einfach Spaß, auch mit den Kids zusammen zu dekorieren und dann gemütlich bei Punsch und Lebkuchen Weihnachtsbücher zu lesen. Ihr merkt schon, da bin ich unverbesserlich kitschig.

Weihnachtsdeko, Weihnachtskugeln, Kugeln, Deko, Accessoires, Geschenke verpacken, Schleifen, Weihnachten, Xmas, Servietten, Mamainstyle, Mamablog, Modeblog, Mama Mode Blog

Und in diesem Jahr liebe ich alles, was ein bisschen Retro ist. Kupferfarbene Accessoires, goldene Sterne und Christbaumkugeln, die aus einer anderen Zeit zu stammen scheinen.  Das passt auch einfach gut rein bei uns. Wenn es sonst eher hell und modern ist, gibt Weihnachtsdeko in warmen Tönen dem Raum irgendwie etwas Heimeliges. Im Flur habe ich einfach unseren Sektkühler mit verschiedenen Kugeln gefüllt. Das sieht total schön aus und ist wirklich super einfach. Man braucht einfach ein paar besondere Kugeln und ein Glasgefäß.

Wenn wir dann beim Glühwein sitzen und ich auch noch meine schicken Weihnachtsservietten raushole, kommt wirklich Weihnachtsstimmung auf. Da gibt es ja auch so schöne und ich könnte laufend welche kaufen. Mit dem Ergebnis, dass wir dann im nächsten Jahr auch schon gleich genug Servietten haben. 🙂

Weihnachtsdeko, Weihnachtskugeln, Kugeln, Deko, Accessoires, Geschenke verpacken, Schleifen, Weihnachten, Xmas, Servietten, Mamainstyle, Mamablog, Modeblog, Mama Mode Blog

Und auch bei Geschenken lege ich Wert auf eine besonders schöne Verpackung. Selbst wenn das, vor allem bei den Kids, oft vergebene Liebesmüh ist. Aber ich finde, ein Geschenk macht schon allein durch die Verpackung etwas her. Edle Schleifen, ein Papier mit geprägten Sternen und ein paar liebevolle Details und schon sieht es unter dem Weihnachtsbaum wunderschön aus. Geschenke habe ich dieses Jahr zum Glück schon die meisten, aber jetzt fehlen mir noch ein paar Accessoires für die Verpackung. Hübsche Anhänger zum Beispiel.

Weihnachtsdeko, Weihnachtskugeln, Kugeln, Deko, Accessoires, Geschenke verpacken, Schleifen, Weihnachten, Xmas, Servietten, Mamainstyle, Mamablog, Modeblog, Mama Mode Blog

Und darum werde ich mich jetzt auch aufs Sofa lümmeln (natürlich mit Punsch, Lebkuchen und den passenden Weihnachtsservietten) und noch ein bisschen im Internet stöbern. Schließlich brauche ich ja auch noch unbedingt Weihnachtsdeko für den Tisch an Heilig Abend :-).

Habt ein schönes Adventswochenende Ihr Lieben! Mamablog, Modeblog, Interior Design, Mama Mode Blog

 

 

Please follow and like us:

Rockige Ankle Boots zum Blümchenlook

Letztens kam ein ganz besonderes Paket an. Ich habe mir endlich ein paar rockige Ankle Boots bestellt, die ich schon lange im Auge hatte. Auf Instagram & Co habe ich viele Looks gesehen mit ähnlichen Schuhen und als ich dann dieses Modell von Bronx in einem tollen Jeansblau gefunden habe, konnte ich nicht mehr widerstehen. Und sie sind echt wahnsinnig schön! Bestimmt Geschmackssache und auch ein bisschen auffällig, aber dafür ein Hingucker zum Blümchenlook von heute.

rockige Ankle Boots, Boots, Steifel, Bronx Schuhe, Mamainstyle, Modemama, Mama Mode Blog, Mamablog, Modeblog, Blümchenlook, rockige Boots, Streetstyle, Outfitinspiration, Outfitpostrockige Ankle Boots, Boots, Steifel, Bronx Schuhe, Mamainstyle, Modemama, Mama Mode Blog, Mamablog, Modeblog, Blümchenlook, rockige Boots, Streetstyle, Outfitinspiration, OutfitpostIch mag ja das Besondere, auch wenn ich mich nicht immer traue, damit aufzufallen. Aber gerade Schuhe sind dann doch irgendwie alltagtauglich, noch dazu, wenn sie, wie diese, keinen Absatz haben und sehr bequem sind. Ich habe verschiedene Looks dazu probiert und festgestellt, dass die rockigen Boots gerade im Kontrast mit einem eher mädchenhaften Stil besonders cool aussehen (darum auch die Locken :-)). Auch ein Blümchenkleid kann ich mir gut dazu vorstellen oder nur ein schlichtes weißes Seidenshirt mit Goldschmuck. Sonst wird es schnell zu viel, wenn ich oben noch Lederjacke und ein rockiges Shirt kombiniere, finde ich. Was denkt Ihr?

rockige Ankle Boots, Boots, Steifel, Bronx Schuhe, Mamainstyle, Modemama, Mama Mode Blog, Mamablog, Modeblog, Blümchenlook, rockige Boots, Streetstyle, Outfitinspiration, OutfitpostFreundinnen von mir waren erst etwas geschockt von meinen neuen Schuhen glaube ich und fanden sie dann aber auch ganz cool. Nach dem Motto “Du kannst das tragen” :-)) Ehrlichgesagt, kann man mir aber fast kein größeres Kompliment machen. Vor allem, wenn ich mir selbst manchmal nicht sicher bin, ob ich mal was Neues ausprobieren soll oder nicht. Ich bin jedenfalls sehr glücklich, dass ich diese Ankle Boots bestellt habe! Und ich bin sicher, sie werden mich lange begleiten. Einfach weil sie was Besonderes sind und ich sie mir so lange gewünscht habe. Es macht Spaß, auch einfach mal ein bisschen mit Mode und seinem Stil zu experimentieren.

rockige Ankle Boots, Boots, Steifel, Bronx Schuhe, Mamainstyle, Modemama, Mama Mode Blog, Mamablog, Modeblog, Blümchenlook, rockige Boots, Streetstyle, Outfitinspiration, Outfitpost

In diesem Sinne, habt ein schönes Wochenende und kauft Euch auch einfach mal was, worauf Ihr Lust habt. Weil es Freude macht!!!! 🙂

 

Please follow and like us:

Boho Look mit Maxikleid

Im Herbst ergeben sich wieder ganz neue Möglichkeiten für schöne Looks. Vieles, was im Sommer einfach zu warm war, kann wieder rausgeholt werden und ich habe mir endlich ein Maxikleid mit langen Ärmeln zugelegt. Mit einem schönen Blumenmuster gibt das einen süßen Boho Look. Und man ist gleich warm genug angezogen, ohne sich überlegen zu müssen, was man über das Kleid ziehen kann. Gestern war ja auch ein super schöner Spätsommertag und wir waren auf dem Weg zu Freunden. Und das gute an einem Maxikleid ist, man ist sofort fertig angezogen. Für später habe ich meine Jeansjacke eingepackt und braune Booties sorgen für warme Füße. Der Gürtel betont die Taille und passt einfach irgendwie gut dazu. Ich bin jetzt schon verliebt in diesen Boho Look mit Maxikleid.

Boho Look mit Maxikleid, Blumenkleid, Shein, Kleid Shein, Bohokleid, Bohodress, Hippielook, 70ies Look, Mamablog, Modemama, Mamainstyle, Mamastyle, Mamalook, Fahsionmom

Ich war schon länger auf der Suche nach einem Kleid mit langen Ärmeln, aber das ist gar nicht so einfach. Oft sind sie dann zu schick oder das Material ist nix. Daher habe ich mich über dieses Schnäppchen auch so gefreut. Und es ist auch mal wieder ein aktuelles Teil. Also falls Ihr auch Lust bekommen habt und es nachshoppen wollt, dann hier 🙂

Boho Look mit Maxikleid, Blumenkleid, Shein, Kleid Shein, Bohokleid, Bohodress, Hippielook, 70ies Look, Mamablog, Modemama, Mamainstyle, Mamastyle, Mamalook, Fahsionmom

 

Boho Look mit Maxikleid, Blumenkleid, Shein, Kleid Shein, Bohokleid, Bohodress, Hippielook, 70ies Look, Mamablog, Modemama, Mamainstyle, Mamastyle, Mamalook, FahsionmomMit fallen noch ganz viele Looks zu dem Kleid ein. Mit Lederjacke als Stilbruch. Mit hohen Stiefeln im 70ies Look oder mit Pullover drüber für kalte Tage. Ich bin sicher, Ihr werdet das Maxikleid hier noch ein paar Mal sehen 🙂

Boho Look mit Maxikleid, Blumenkleid, Shein, Kleid Shein, Bohokleid, Bohodress, Hippielook, 70ies Look, Mamablog, Modemama, Mamainstyle, Mamastyle, Mamalook, Fahsionmom Boho Look mit Maxikleid, Blumenkleid, Shein, Kleid Shein, Bohokleid, Bohodress, Hippielook, 70ies Look, Mamablog, Modemama, Mamainstyle, Mamastyle, Mamalook, Fahsionmom

 

Ein schönes Spätsommer Wochenende wünsche ich Euch!

Kleid (Shein)

Schmuck (NominationItaly)

 

 

Please follow and like us:

Sommerkleid im Metallic-Look

Jetzt schnell noch ein Beitrag zu meinem Urlaubs-Schnäppchen-Kauf, ein Sommerkleid im Metallic-Look, bevor die warmen Tage zu Ende gehen. Man kann sich gerade gar nicht vorstellen, dass der Herbst vor der Tür steht. Gerade hat es noch 30 C und wir haben uns zu den heißesten Stunden nach drinnen verzogen. Abends wollen wir dann noch mal kurz Schwimmen gehen. Auch das muss man nutzen, am Wochenende kündigen sie ja einen Temperatursturz an.

Sommerkleid im Metallic-Look, Metallic-Look, Kleid, Sommerkleid, Pliseekleid, Mamablog, Modeblog, Mamainstyle, Modemama

Ein Grund mehr mein Sommerkleid noch mal auszuführen. Ich habe das lindgrüne Kleid gleich auf den ersten Blick gemocht, weil es irgendwie besonders ist und so schön glänzt im Metallic-Look. Zugegeben, meine Haut muss schon ein bisschen Sonne gesehen haben, bevor ich das Kleid trage :-), aber jetzt nach dem Urlaub geht das.

Sommerkleid im Metallic-Look, Metallic-Look, Kleid, Sommerkleid, Pliseekleid, Mamablog, Modeblog, Mamainstyle, Modemama

Und das ist wieder so ein Teil im Kleiderschrank, das mich immer an einen Ort und ein Gefühl erinnern wird. Wie ich mit meiner Freundin durch Viterbo gebummelt bin, während Männer und Kinder in der Eisdiele saßen und wir gar nicht genug davon kriegen konnten, durch die kleinen Boutiquen zu bummeln (und alle hatten Sale%!!!!). Das Kleid hat also Potential zum Lieblingsteil…zumindest bis zum nächsten Shopping Trip in Italien 🙂

Sommerkleid im Metallic-Look, Metallic-Look, Kleid, Sommerkleid, Pliseekleid, Mamablog, Modeblog, Mamainstyle, Modemama

 

Please follow and like us:

Eine Hemdbluse und viele Varianten

Das sind die besten Teile im Kleiderschrank: schöne Basics, die zeitlos sind und sich auf viele verschiedene Varianten stylen lassen. Vor allem wenn es immer schnell und unkompliziert sein muss. Meine neue Hemdbluse ist so ein Teil. Ihr kennt Sie ja schon aus dem letzten Beitrag. Da hab ich sie ganz entspannt zur Jogginghose getragen. Gestern waren wir ein bisschen unterwegs. Mein Sohn brauchte einen neuen Helm und den, den wir online bestellt hatten, war viel zu groß. Also haben wir uns doch entschlossen ganz traditionell in ein Sportgeschäft zu gehen :-). Und wir waren erfolgreich, für nur ca. 6 EUR mehr als im Internet. Zusätzlich gab es dort eine riesige Rutsche für die Kids und die konnten sich noch mal richtig austoben. Perfekt. Aber das nur nebenbei.

IMG_7118

Natürlich geh ich nicht mit der Jogginghose zum Shoppen. Ganz egal, wie bequem der Look auch sein mag. Da muss ich dann immer an den Spruch von Karl Lagerfeld denken “Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.” 🙂 Das seh’ ich zwar nicht ganz so, aber ich habe gestern dann trotzdem zur Jeans gegriffen. Die passt eh am besten zur blauen Hemdbluse. Ein ganz klassischer Look. Damit es aber nicht ganz so langweilig wirkt hab ich meine Skimütze in einem Blauton und meinen schicken Mantel in eggshape dazu angezogen. Und irgendwie passen diese hellen Blau- und Cremetöne perfekt zum Winter – wieder ein neuer Look mit meiner Hemdbluse. Mal schauen, wie viele Varianten ich noch entdecke.

IMG_7116 IMG_7117

 

Einen schönen Wintertag Euch allen noch! Mamablog, Modeblog, Mamamode, Modemama

 

Hemdbluse (Mango)

Mantel (Selected Femme)

Mütze (O’Neill)

 

 

Please follow and like us: