Lookbook: Meine Outfits dieser Woche.

Warum muss eigentlich jeder Beitrag ein eigenes Thema haben? Warum nicht mal eine neue Rubrik aufmachen? Das habe ich mich in letzter Zeit gefragt. Denn es ist doch irgendwie sehr langweilig, einmal die Woche nur einen Look zu zeigen. Mode begleitet uns schließlich jeden Tag. Und ich suche mir jeden Morgen den Look aus, nach dem ich mich fühle. Mal casual, mal sportlich, mal schick. Je nach Stimmung. Und darum dachte ich, ich zeige Euch hier einfach mal meine Outfits dieser Woche. Ein Lookbook. Sommerlooks als Inspiration. Oder einfach nur weil es mir als altes Modemädchen Freude macht. 🙂

Montagslook.
Dienstagslook.
Mittwochslook.
Donnerstagslook.
Freitagslook.

So ist der Blog ja schließlich auch entstanden. Weil meine Modeliebe nicht mit den Kids aufgehört hat. Weil aber meine Looks irgendwie trotzdem alltagstauglich sein mussten. Und weil ich finde, der eigene Stil ist wichtig. Er zeigt Individualität. Charakter. Er drückt aus, was man sein möchte. Und Inspirationen gehören dazu.

Jeder Tag startet für mich mit der frage: “Was ziehe ich an?” Das ist ganz normaler Alltag. Und dabei ist es, denke ich, egal, wie sehr man Mode mag. Man muss sich wohlfühlen. Und ich überlege mir immer, was ich vorhabe. Sind wir am Nachmittag unterwegs? Oder ist neben Home Office nur noch Haushalt angesagt? Geht’s in die Stadt oder ins Freibad? Danach überlege ich mir dann, was ich anziehe. Zuhause liebe ich Leggings (oder neuerdings Radlerhose für den Sommer). Jeansshorts sind super fürs Freibad oder den See. Ein langes Kleid geht nur, wenn wir nicht vorhaben Rad zu fahren. Etc. 🙂 Aber auf jeden Fall versuche ich immer den Look mit kleinen Details spannend zu machen. Ketten, Sonnenbrille, Cross Body Bag oder Basttasche. Denn eines ist sicher: Das Leben ist zu kurz für schlechte Looks!

In diesem Sinne, genießt den Sommer und kommt gut in die neue Woche! Und vielleicht habe ich Euch ja mit meinem Lookbook ein bisschen inspirieren können.

Falls ja, hier ein paar der Teile zum Nachshoppen:

Basttasche (passt zu allen Sommerlooks)

Sneaker (perfekt für den Sommer, da sie ganz leicht sind)

Radlerhose (die ist sooo bequem, egal für Alltag oder Sport)

Maxikleid (genau das Gleiche gibt es leider nicht mehr, aber ein Ähnliches)

.

.

Please follow and like us:

Comeback des Sommers: so style ich eine schwarze Radlerhose

Als Kind der 90er ist es für mich das Comeback des Sommers. Die Radlerhose ist wieder da! Nie hätte ich gedacht, dass ich sie mal wieder trage. Habe immer den Kopf geschüttelt, wenn ich mit meiner Mama alte Fotos durchgesehen habe. Nach dem Motto: “Was hatte ich da nur wieder an?” Und wahrscheinlich geht es mit auch bald wieder so, wenn ich diesen Beitrag lese. Aber heute zeige ich Euch verschiedene Looks rund um meine “neue” schwarze Radlerhose. Mit einem kleinen Augenzwinkern. 🙂

Als Kind war es mein liebstes Kleidungsstück. Mit Oversize T-Shirt, Zopfgummi und Zahnspange. 🙂 Wer erinnert sich?

Jetzt ist sie wieder da. Und ich war erst ziemlich skeptisch. Aber natürlich musste ich es ausprobieren. Und zugeben: eine Radlerhose ist saubequem. Gerade im Sommer, im Home Office und im Alltag mit den Kids. Quasi die Leggings für den Sommer. Und mit ein paar Accessoires wird sie sogar ausgehtauglich. Zumindest für den Weg zum Kindergarten oder zum Supermarkt. Ob ich sie wirklich in die Stadt oder ein Restaurant tragen würde, weiß ich auch noch nicht sicher. Aber ich habe hier mal verschiedenen Looks mit einer schwarzen Radlerhose ausprobiert.

So style ich meine schwarze Radlerhose diesen Sommer:

So style ich meine schwarze Radlerhose.
So style ich meine schwarze Radlerhose.
So style ich meine schwarze Radlerhose.
So style ich meine schwarze Radlerhose.
So style ich meine schwarze Radlerhose.
So style ich meine schwarze Radlerhose.
So style ich meine schwarze Radlerhose.
So style ich meine schwarze Radlerhose.
So style ich meine schwarze Radlerhose.
So style ich meine schwarze Radlerhose.

Ich glaube, den Look mit der Longbluse mag ich am liebsten. Wobei Shirt und Sweater dazu natürlich immer funktionieren. Und unter einem Kleid fühlt man sich mit einer Radierhose gleich angezogener. Muss sich keine Gedanken machen beim Radfahren oder Toben mit den Kindern. Ich mag es einfach, verschiedene Looks auszuprobieren. Und sich nicht immer zu Ernst zu nehmen. 🙂 Wer kommt mit mir zurück in die 90er???

Basis aller Looks ist eine schwarze Radlerhose mit hohem Bund. Ich verlinke sie Euch hier mal.

Radlerhose (H&M)

In diesem Sinne, feiert mit mir das Comeback des Sommer! 🙂

.

.

Please follow and like us:

Neu entdeckt: Crop Tops

Durch meine neue liebe zu Röcken (siehe meine letzten Beiträge), habe ich auch Crop Tops für mich entdeckt. Cropped Tops oder auch bauchfreie Tops. Hätte nie gedacht, dass ich sowas jemals wieder tragen würde. Aber sie passen einfach perfekt zu den hochgeschnittenen Röcken und Hosen. Und ich war in letzter Zeit immer auf der Suche nach der besten Stylingvariante dazu. Habe die Shirt zum Teil geknotet, weil die dünnen Stoffe der Sommerröcke kaum zulassen, etwas reinzustecken. Und drüber tragen ist irgendwie auch keine Lösung. Da geht jegliche Silhouette verloren. Das ist eines dieser typischen Alltagsprobleme: man findet ein tolles Teil und wenn man dann versucht es zu stylen, passt einfach nichts dazu. 🙂 Wer kennt’s?

Darum habe ich mir jetzt eine Auswahl an schlichten Crop Tops bestellt. In schwarz und weiß, damit sie zu allen, gemusterten Röcken und Hosen passen. Und was soll ich sagen? Sie sind perfekt dazu. Hier mal ein paar meiner Lieblingslooks.

Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und  Röcken

Und das beste daran ist, man muss nicht mal den flachsten Bauch dafür haben. Denn im Gegensatz zu den 90ern, wird bauchfrei ja nicht mehr zu Hüfthosen getragen. (Das war übrigens ein schlimmer Trend, der hoffentlich nie wiederkommt :-)) Aber jetzt sind ja die meisten Röcken und Hosen wieder hochgeschnitten. Was, wenn man mal ganz ehrlich ist, den meisten von uns Frauen sehr entgegen kommt!

Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken

Ich habe Euch ein paar von den Crop Top Modellen hier verlinkt. Vielleicht wollt Ihr es ja auch mal ausprobieren.

Denn schließlich ist man für “bauchfrei” nie zu alt. Schon gar nicht als Kinder der 90er 🙂

Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken

In diesem Sinne, genießt den Sommer und die Sonne auf der Haut!

Alle Tops habe ich bei Zara im Sale ergattert.

weißes Crop Top

Crop Top mit Zugband

Crop Top mit Strukturmuster

Crop Top mit Volant

*Werbung (unbezahlt) da Verlinkung und Markennennung

Please follow and like us: