Sweater Liebe. Für kuschlige Momente.

Zur Zeit könnte ich sie jeden Tag tragen. Sweater oder Sweatshirts. Wie man sie nennt, ist eigentlich egal. Denn wichtig ist nur, sie sind kuschelig, warm und gemütlich. Und können trotzdem sehr stylisch sein. In einem meiner letzten Beiträge habe ich Euch schon einige Stylingvarianten gezeigt. Denn es ist eine große Sweater Liebe.

Sweater Liebe.
Sweater Liebe.
Sweater Liebe.

Und momentan gefallen mir die schlichte Varianten am besten. Ein cleaner und bequemer Look. Aufgepeppt mit ein paar Accessoires, vielen Ketten, coolen Boots und warmen Mützen, der perfekte Look für jeden Tag. Ich arbeite ja die meiste Zeit von Zuhause aus. Trotzdem mache ich mich morgens fertig und möchte auch nicht im Gammeloutfit rumhängen. 🙂 Daher sind schlichte Sweater perfekt für meinen Daily Look.

Sweater Liebe.
Sweater Liebe.
Sweater Liebe.

Im Sale habe ich mir jetzt wieder ein paar davon zugelegt. Die Creme- und Schwarztöne lassen sicher super kombinieren. Das ist von Vorteil, wenn die Zeit morgens mal wieder knapp ist. Und der Alltag hat uns ja seit zwei Wochen wieder. Da müssen wir erst mal wieder reinfinden. Wir bleiben trotzdem so lange we möglich liegen, stehen ca. 6:45h auf und verlassen um 7:30h das Haus. Das geht nur im Teamwork. Ich mache mich und die Kids samt Brotzeit fertig. Mein Mann bereitet inzwischen das Frühstück vor. Da bleibt nicht viel Zeit für Stylingexperimente. Ein Grund mehr für meine Sweater Liebe. Sie sind schnell angezogen und kuschlig warm. Ein kleiner Wohlfühl Moment morgens, gerade wenn es draußen noch kalt und dunkel ist. 🙂

Sweater Liebe.
Sweater Liebe.
Sweater Liebe.

Vielleicht geht es Euch ja auch so?! Darum hier unten mal meine Sweater zum Nachschoppen. Für Eure kuschelige Momente!

Sweater Beige

Sweater “Bisous”

Sweater schwarz

.

.

*Werbung da Verlinkung

Please follow and like us:

Mützenliebe.

Das erste Adventswochenende. Und der erste Weihnachtsmarktbesuch steht an. Zeit sich warm einzupacken. Die richtige Jacke dafür habe ich ja schon. 🙂 Und zum Glück bin ich auch stolze Besitzerin einer beachtlichen Mützensammlung. Denn ohne gehe ich im Winter nie aus dem Haus. Egal ob morgens auf dem Weg zum Kindergarten (um zu Kaschieren, dass noch keine Zeit war, sich die Haare zu machen) oder eben auf dem Weihnachtsmarkt. Eine absolute Mützenliebe.

Mützenliebe. Winterlook mit Mütze.
Mützenliebe. Winterlook mit Mütze.
Mützenliebe. Winterlook mit Mütze.

Darum hab es auch vor einiger Zeit schon mal einen Blogbeitrag dazu. Aber weil man nie genug Mützen haben kann, sind inzwischen einige weitere tolle Modelle zu meiner Sammlung dazugekommen. Ein paar davon verlinke ich Euch unten. Und darum gibt es heute auch mal wieder einen Beitrag dazu. Alle Jahre wieder! 🙂

Und Mützen können weit mehr als nur warm halten. Mützen sind Farbtupfer, Hingucker und Accessoire in Einem. Aber es muss die richtige Mütze sein. Nicht zu eng und sie darf nicht ständig in die Augen rutschen. Und schon gar nicht dürfen beim Absetzen die Haare elektrisch in alle Richtungen abstehen. Wer kennt’s?

Mützenliebe. Winterlook mit Mütze.

In diesem Sinne, hier ein paar kuschelige Winterlooks mit Mützen. Unten haben ich Euch alle meine Lieblingsmodelle verlinkt. Ich wünsche Euch eine tolle Adventszeit und viel Spass auf dem Christkindlmarkt.

Mützenliebe. Winterlook mit Mütze.

Mütze schwarz (H&M)

Mütze grau (H&M)

Mütze rosa (Street One)

*Werbung da Verlinkung

Please follow and like us:

Oversize Winterjacke für kuschlige Momente

Seit dem letzten Wochenende bin ich so richtig im Winterfeeling. Denn wir haben das Wochenende im Schnee verbracht. Schon vor einiger Zeit haben wir uns ein hübsches Chalet mit offenem Kamin, Sauna und Hot Pot zusammen mit Freunden gemietet. (Den Link zum Almdorf stelle ich Euch hier mal rein, es war nämlich sehr empfehlenswert!) Eigentlich dachten wir damals beim Buchen noch an einen Herbsturlaub. Aber jetzt lag tatsächlich schon 50cm Schnee, die Sonne schien und es war so eine richtig schöne Einstimmung auf die kalte Jahreszeit. Umso froher war ich, dass ich mir dieses Jahr schon eine tolle Winterjacke zugelegt habe. Eine gelbe Oversize Winterjacke.

Oversize Winterjacke

Es war ein totaler Zufallsfund. Eine meiner Lieblings-Bloggerinnen auf Instagram hat ihren Kleiderschrank ausgemistet und diese super schöne, kuschlige Winterjacke zum Verkauf angeboten. Und was soll ich sagen? Sie hat “hier” geschrien. 🙂 Erst habe ich kurz überlegt, ob ich die Farbe wirklich oft tragen werden. Aber dann habe ich entschieden, dass ein bisschen Farbe in der grauen Jahreszeit nicht schaden kann. Und tatsächlich trage ich sie seitdem fast täglich.

Oversize Winterjacke

Weil sie einfach soooo warm und gemütlich ist. Nebenbei noch stylisch natürlich. Wobei sich da die Geister scheiden. Mein Mann kann dem “wandelnden Schlafsack” nicht ganz so viel abgewinnen. 🙂 Und ich bin sicher, ein paar meiner Freundinnen werden auch skeptisch sein, angesichts dieses gelben, übergroßen Flauschteils. Aber wisst Ihr was? Wenn Ihr einmal eine Oversize Winterjacke anhattet, wollt Ihr nichts anderes mehr tragen. Denn nichts hält so warm! Das macht die Luft, die innen zwischen Körper und Jacke Platz hat, glaube ich.

Aber ist ja auch ganz egal, ich kann es nur empfehlen und habe Euch hier schon mal ein paar erste Schneebilder rausgesucht. Und vielleicht bekommt Ihr ja auch Lust, den Oversize Trend mal auszuprobieren. Hier gibts zum Beispiel einige Modelle.

Oversize Winterjacke
Oversize Winterjacke

In diesem Sinne, ran an die Winterjacke, den ersten Glühwein kaufen (Spritz geht natürlich auch :-)) und sich auf den Winter freuen!

Macht es gut, Ihr Lieben!

Please follow and like us:

Herbst-Highlight: florale Kleider in Herbstfarben

Mein absolutes Herbst-Highlight dieses Jahr sind Kleider mit floralem Print in tollen Herbstfarben. Verspielt, mädchenhaft und super kombinierbar. Was mir ja immer sonder wichtig ist, wie Ihr wisst. Denn ich brauche Teile, die ich universal nutzen kann. Teile, die schnell und einfach zu kombinieren sind (morgens um 6:30h vor den Kleiderschrank) und trotzdem was hermachen. Und das sind diese Herbstkleider definitiv.

Mein Herbst-Highlight: florale Kleider in Herbstfarben
Mein Herbst-Highlight: florale Kleider in Herbstfarben

Die Kleider haben lange Ärmel und sind somit auch für kältere Tage geeignet. Mein absolutes Herbst-Highlight eben. Weil sie soooo schön sind. Außerdem sind die gedeckten Herbsttöne perfekt zum Kombinieren mit dunklen Strumpfhosen, Boots und Lederjacke. Alternativ wird mit hohen Schuhen oder Schaftstiefeln der Look auch ausgehtauglich. (Habe es bereits getestet by the way :-))

Mein Herbst-Highlight: florale Kleider in Herbstfarben
Mein Herbst-Highlight: florale Kleider in Herbstfarben

Ich liebe ja auch immer den Kontrast bei meinen Looks. Die Kombination der floralen, verspielten Prints mit derben Boots zum Beispiel. Und so sind die Kleider dann auch gleich alltagstauglich. Mit Shirt oder Rolli drunter wird das Ganze auch noch wärmer und so komme ich bestimmt auch durch kalte Herbsttage. Egal ob beim Spazierengehen, auf dem Spielplatz oder abends unterwegs mit meinen Mädels.

Vielleicht habt Ihr ja jetzt auch Lust auf tolle Herbstkleider bekommen?! Es gibt aktuell so schöne Modelle. Und gerade jetzt lassen sich Kleider auch so toll kombinieren. Weil man noch keinen Wintermantel braucht. Ein paar Looks habe ich Euch hier zusammengestellt. Wer weiß, vielleicht wird es ja auch Euer Herbst-Highlight?!

Mein Herbst-Highlight: florale Kleider in Herbstfarben
Mein Herbst-Highlight: florale Kleider in Herbstfarben
Mein Herbst-Highlight: florale Kleider in Herbstfarben

Welcher Look gefällt Euch am Besten? Ich kann mich nicht entscheiden. 🙂 Jedenfalls geht es in einem davon jetzt dann Richtung Berge. Ein paar Tage mit lieben Freunden verbringen. Und dort werde ich sicher ein paar Varianten meiner Herbstkleider tragen.

In diesem Sinne, ein schönes Wochenende Ihr Lieben und eine tolle neue Woche!

Please follow and like us:

Herbstlooks

Nach Sommerurlaub, Sonne, Strand und Meer ist der Alltag bei uns eingekehrt. Und der Herbst. Zeit für neue Basics in meinem Kleiderschrank. Denn ein paar gute Teile sind die perfekte Grundlage für viele, tolle Herbstlooks.

Ein Basicteil habe ich schon im Urlaub erstanden. Einen tollen, orangen Strickpulli. Den habe ich in St. Tropez auf dem Markt gefunden und alle haben mich für verrückt erklärt, weil ich bei 30° C einen Wollpulli anprobiert habe. 🙂 Aber die Farbe war einfach zu schön! Perfekt für viele, schöne Herbstlooks. Und das Beste ist, dass er überhaupt nicht kratzt, sondern super weich und kuschelig ist. Außerdem war ich schon froh drum, als wir hier bei eiskaltem Regenwetter angekommen sind nach dem Urlaub.

Herbstlooks mit Biker Boots
Herbstlooks mit Biker Boots
Herbstlooks mit Biker Boots
Herbstlooks mit Biker Boots

Und dann habe ich letzte Woche auch noch, ganz spontan und ohne danach zu suchen, diese tollen Boots gefunden. Eigentlich wollte ich mir dieses Jahr endlich Dr. Martens kaufen. Aber diese hier von Marco Tozzi sind noch besser. Ganz weich, aus Leder und super bequem. Außerdem schön schmal geschnitten. Und dann auch noch viel günstiger. Die haben einfach “Mama” gerufen. 🙂

Herbstlooks mit Biker Boots
Herbstlooks mit Biker Boots
Herbstlooks mit Biker Boots

Seitdem trage ich sie fast täglich. Ich liebe Boots auch zum Rock oder Kleid. Und im Herbst ist die einzige Jahreszeit, in der man Stiefel zu nackten Beinen tragen kann. Eine Kombination, die ich total gern mag und bei der man noch mal die Urlaubsbräune ausführen kann. Aber egal ob mit oder ohne Strumpfhose, meine neuen Boots werde ich sicher noch zu vielen Herbstlooks tragen. Darum habe ich Euch hier schon mal ein paar schöne Kombinationen zusammengestellt. Als kleine Inspiration und Einstimmung auf kühlere Tage. Fortsetzung folgt…

Herbstlooks mit Biker Boots

Boots (Marco Tozzi)

Rock (H&M)

Kleid (Zara)

Pulli & Bluse (Urlaubskäufe)

*Werbung da Markennennung

Please follow and like us:

Neu entdeckt: Crop Tops

Durch meine neue liebe zu Röcken (siehe meine letzten Beiträge), habe ich auch Crop Tops für mich entdeckt. Cropped Tops oder auch bauchfreie Tops. Hätte nie gedacht, dass ich sowas jemals wieder tragen würde. Aber sie passen einfach perfekt zu den hochgeschnittenen Röcken und Hosen. Und ich war in letzter Zeit immer auf der Suche nach der besten Stylingvariante dazu. Habe die Shirt zum Teil geknotet, weil die dünnen Stoffe der Sommerröcke kaum zulassen, etwas reinzustecken. Und drüber tragen ist irgendwie auch keine Lösung. Da geht jegliche Silhouette verloren. Das ist eines dieser typischen Alltagsprobleme: man findet ein tolles Teil und wenn man dann versucht es zu stylen, passt einfach nichts dazu. 🙂 Wer kennt’s?

Darum habe ich mir jetzt eine Auswahl an schlichten Crop Tops bestellt. In schwarz und weiß, damit sie zu allen, gemusterten Röcken und Hosen passen. Und was soll ich sagen? Sie sind perfekt dazu. Hier mal ein paar meiner Lieblingslooks.

Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und  Röcken

Und das beste daran ist, man muss nicht mal den flachsten Bauch dafür haben. Denn im Gegensatz zu den 90ern, wird bauchfrei ja nicht mehr zu Hüfthosen getragen. (Das war übrigens ein schlimmer Trend, der hoffentlich nie wiederkommt :-)) Aber jetzt sind ja die meisten Röcken und Hosen wieder hochgeschnitten. Was, wenn man mal ganz ehrlich ist, den meisten von uns Frauen sehr entgegen kommt!

Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken
Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken

Ich habe Euch ein paar von den Crop Top Modellen hier verlinkt. Vielleicht wollt Ihr es ja auch mal ausprobieren.

Denn schließlich ist man für “bauchfrei” nie zu alt. Schon gar nicht als Kinder der 90er 🙂

Crop Tops zu High Waist Hosen und Röcken

In diesem Sinne, genießt den Sommer und die Sonne auf der Haut!

Alle Tops habe ich bei Zara im Sale ergattert.

weißes Crop Top

Crop Top mit Zugband

Crop Top mit Strukturmuster

Crop Top mit Volant

*Werbung (unbezahlt) da Verlinkung und Markennennung

Please follow and like us:

Leorock: 1 Rock, 3 Styles.

Midiröcke. Meine neue Liebe diesen Sommer. Ganz neu entdeckt. Egal ob ausgestellt und schmal, die Midi Länge ist perfekt. Denn kurze Röcke bedürfen immer einer gewissen Umsicht 🙂 Und lange Röcke sind zwar super schön, aber im Alltag manchmal schwierig. Daher habe ich mir in letzter Zeit ein paar Midiröcke zugelegt, so wie diesen Leorock. Sehr schöne Modelle gibt es auch bei Alba Moda, falls Ihr nach diesem Beitrag Lust bekommt.

Normalerweise habe ich ja bisher eher selten Röcke getragen. Im Winter nicht, weil ich nicht gern Strumpfhosen trage. Und im Sommer war es mir bisher einfach zu unpraktisch im Alltag mit den Kindern.

Aber die Kids werden größer. Alles wird gerade irgendwie unkomplizierter. Also darf auch mein Look wieder wilder werden 🙂 Zumindest schon mal was den Print angeht. Denn ich liebe meinen neuen Leorock in Midilänge. Und es gibt viele tolle Kombinationsmöglichkeiten. Was ich ja sowieso immer gern mag. Ein paar Looks zeige ich Euch hier schon mal.

1 Rock, 3 Styles.

Printshirt zum Leorock

Dieses Outfit mag ich besonders gern. Das liegt, glaube ich, an dem Kontrast. Das Shirt mit Comicprint lockert den Look auf und passt trotzdem super zum Leoprint. Chucks dazu. Und für kühlere Temperaturen passt sogar meine geliebte senfgelbe Bikerjacke. Diese Variante ist sportlich lässig und trotzdem ist der Leorock ein Hingucker. Auf jeden Fall glaube ich das, nach meinem letzten “Auftritt” auf dem Schulhof. 🙂

Leorock. 1 Rock, 3 Styles.
Leorock. 1 Rock, 3 Styles.
Leorock. 1 Rock, 3 Styles.

Basicshirt zum Leorock

Wenn es dann mal in der Früh mal wieder schnell gehen muss. Und keine Zeit für “wilde Kombinationen” bleibt. Dann ist der Leorock auch ideal. Denn der Print des Rocks ist ja schon auffällig. Also reicht auch einfach ein schlichtes Basicshirt dazu. Da der Rock hoch genug geht, habe ich das Shirt auch wieder einfach geknotet und ein Croptop draus gemacht. Ein kleines Details, das diesen Look ein bisschen auflockert. Dieser Look geht somit auch für jede Sommer- oder Grillparty, wie Ihr seht. 🙂

Leorock. 1 Rock, 3 Styles.
Leorock. 1 Rock, 3 Styles.

Heels zum Leorock

Aber ich kann auch schick. Zumindest manchmal. Und auch da bin ich froh, wenn ich mich nicht extra in das kleine Schwarze werfen muss. Sondern meinem Wohlfühl-Look treu bleiben kann. Denn der Leorock lässt sich auch super mit High Heels und Trägertop kombinieren. Fertig ist mein Ausgeh-Outfit.

Ok, über den Haarreifen lässt sich vielleicht streiten. 😉 Zumindest mag ihn mein Mann nich besonders. Aber mag ja Accessoires und warum nicht mal ein bisschen mädchenhaft?!

Leorock. 1 Rock, 3 Styles.
Leorock. 1 Rock, 3 Styles.
Leorock. 1 Rock, 3 Styles.

Es sind jedenfalls solche Lieblingsteile, wie dieser Leorock, die ich in meinem Kleiderschrank am meisten liebe. 1 Rock, 3 Styles. Dafür ist der Midirock mit Leoprint einfach perfekt. Dieser hier ist zwar leider bereits ausverkauft, aber es gibt fast genau den Gleichen hier zum Nachschoppen.

(Hier gibt es aktuell übrigens gerade einen 15 EUR Sommerrabatt :-))

In diesem Sinne, viel Spaß dabei und habt ein schönes Wochenende!

Please follow and like us:

Allroundtalent: Badeanzug mit hohem Beinausschnitt

Wer schon immer mal lange Beine haben wollte, sollte jetzt weiterlesen 🙂 Denn es gibt nichts Besseres als einen Badeanzug mit hohem Beinausschnitt, um die Beine optisch zu verlängern. Sicher keine neue Erkenntnis. Aber für mich trotzdem neu. Denn ich habe, glaube ich, seit gefühlt 20 Jahren keinen Badeanzug mehr getragen und schon gar nicht mit so einem super Schnitt. Und ich frage mich jetzt: Warum eigentlich nicht?

Aber in dieser Saison kommt man da ja kaum drumrum. Und als altes ‘shopping victim’ musste ich mir natürlich gleich mal einen bestellen. Ich habe mich für dieses Modell in schwarz entschieden. Schwarz, weil zeitlos und irgendwie elegant. Mit großer Sonnenbrille dazu auf jeden Fall schick. Außerdem haben mir die Details gefallen. Durch den tiefen V-Ausschnitt, die Schnürung im Rücken und natürlich den hohen Beinausschnitt ist der Badeanzug alles andere als langweilig. Im Gegenteil, ich finde, er ist fast figurbetonter als alle Bikini, die ich habe. Denn er unterstreicht die Vorzüge und kaschiert gleichzeitig, wenn man etwas nicht so zeigen möchte. (Siehe mein Beitrag von vor ein paar Wochen).

Ich fühle mich super wohl in diesem Badeanzug. Auch wenn ich mich erst kurz an den knappen Schnitt der Hose gewöhnen musste, das sich auf dem hohem Beinausschnitt ergibt. Zumindest bei diesem Modell. Wenn man aber ehrlich ist, sieht man auch nicht mehr Haut, als bei jedem Bikini. Im Gegenteil. Aber ein Badeanzug kann Dinge vorteilhaft in Szene setzen und andere verstecken.

Hier muss sicher jeder sein passendes Modell finden, je nach Figur, Größe und Vorliebe. Aber ich kann Euch nur raten, mal wieder einen Badeanzug auszuprobieren. Es hat nämlich noch weitere Vorteile. Gerade im Alltag mit Kindern, macht so ein Badeanzug ab und zu auf jeden Fall Sinn. Egal ob vom Beckenrand springen, Rutschen oder Wasserschlacht. Auch Wettschwimmen ist ganz beliebt bei uns zur Zeit. 🙂  Und dabei bleibt alles wo es soll! Außerdem ist ist so eine Badeanzug ein echtes Allroundtalent. Für das Eis zwischendurch oder den Weg zum See, einfach Rock oder Hose drüber ziehen und man ist gleich richtig angezogen. Denn so ein Badeanzug fungiert auch schnell mal als Top und sieht noch gut aus dabei.

 

Und wer jetzt denkt: da wird man ja gar nicht richtig braun. Stimmt vielleicht, zumindest am Bauch. Aber ich werde eh nicht sehr braun, glaube also kaum, dass das groß auffällt 🙂 Und außerdem werde ich ja immer mal wieder zum Bikini wechseln. Für die geplante Freibad-Action in den Pfingstferien werde ich aber definitiv meinen neuen Badeanzug ausführen.

Ich habe ihn Euch übrigens hier unten verlinkt. (Ich trage Gr. Medium)

In diesem Sinne, schöne Woche und tolle Ferien (an alle, die welche haben)!

Badeanzug (NA-KD)

 

*Werbung da Verlinkung

Please follow and like us:

1 Look, 3 Styles: Pyjama Look im Alltagstest

Ihr wisst ja, für mich ist es immer wichtig, dass mein Look auch im Mama Alltag funktioniert. Trotzdem probiere ich gerne was aus. Neue Trends. Vintage Looks. Oder, wie diesmal, den Pyjama Look. Ich habe schon länger dieses Set aus Top und Hose im Auge gehabt. Es lag eine ganze Zeit im Warenkorb. Aber es ging mir nicht aus dem Kopf. Obwohl ich genau wusste, was mein Mann sagen würde. “Ist das ein Schlafanzug?” Und irgendwie hat er damit a auch recht. Der Pyjama Look erinnert eben genau an das. An einen Schlafanzug, Nur irgendwie alltagstauglich eben.

Pyjama Look im Altagstest

Jedenfalls hatte ich mich in diesen Print verliebt. Ein kräftiges Blau mit Tigern. Unauffällig geht anders. 🙂 Aber wer will schon unauffällig sein??? Darum hab ich dieses Set im Pyjama Lok dann auch einfach bestellt. Und was soll ich sagen? Es war die beste modische Entscheidung seit Langem. Weil der Look gute Laune macht. Und weil er durchaus alltagstauglich ist. Man muss nur einfach in der richtigen Stimmung dafür sein. Dann kann man das Set im komplett Look tragen. Mit auffälligen Sneakern, meiner schicken neuen Sonnenbrille und ein bisschen Schmuck funktioniert der Pyjama Look perfekt im Alltag. Natürlich auch weil der Stoff hochwertig ist und das Ganze somit nicht “wie frisch aus dem Bett” aussieht. Oder was denkt Ihr?

Pyjama Look im Altagstest

Pyjama Look im Altagstest

Und wenn ich mal keine Lust auf so einen auffälligen Look habe, kombiniere ich einfach entweder das Shirt oder die Hose zu dezenten Basisteilen. Sieht auch gut aus. Außerdem hat man so mit einem Kauf gleich ganz viele, verschiedene neue Looks. Was auch wieder perfekt ist für mein Mama Leben, wenn man Teile unterschiedlich kombinieren kann. Ich kann mir das Ganze übrigens auch mit High Heels super zum Ausgehen mit meinen Mädels vorstellen.  Ein Pyjama Look, aufgepeppt durch silberne Akzente und die hohen Hacken. Ein leichter Sommerlook. Denn das Set ist durch das schöne Material auch noch sehr angenehm zu tragen. Zwei Fliegen mit einer Klappe also. Oder sollte ich sagen, viele Tiger mit einem Look? 🙂

Pyjama Look im Altagstest Pyjama Look im Altagstest

Ein bißchen Spaß muss sein. Und Mode soll ja Spaß machen. In diesem Sinne, genießt das Wochenende und lasst sich Euren Pyjama einfach mal an!

Hier gibts die Hose übrigens noch zum Nachshoppen: Hose mit Tiger Print

*Werbung da Verlinkung

Please follow and like us:

Ein Shirtkleid zum Verlieben

Manchmal sind es die einfachen Dinge, an denen man am meisten Freude hat. So wie dieses Basic Shirtkleid. Daran ist wirklich nichts Besonderes. Gerade geschnitten, nicht mal figurbetont. Aber gerade das mag ich ja auch daran. Es ist unkompliziert und bequem. Passt im Alltag genauso wie abends mit den Gööörls. (Unser Mädels Wochenende steht vor der Tür, also ratet, was ich mitnehme :-))

Letzten Sonntag habe ich das Shirtkleid ganz gemütlich auf der Couch getragen. Leggings dazu und fertig ist der Kuschel-Look für zuhause. Wir sind auch wirklich kaum rausgekommen, haben Spiele gemacht, Film geguckt und das Beste aus dem schlechten Wetter gemacht. Außerdem sind wir ja erst aus dem Skiurlaub wieder gekommen und  hatten wirklich auch einfach nur Lust auf Faulenzen, bevor der Alltag wieder losgeht. Und genau dafür ist dieses legere Shirtkleid perfekt. Es ist mega bequem und trotzdem ist man irgendwie gut angezogen. Das ideale Teil auch für meinen Mama-Alltag. Mit ein paar Details sieht der Look trotzdem gut aus. Zu unserem kurzen Sonntags-Spaziergang habe ich meine langen Mantel, Boots und ein paar Winteraccessoires dazu kombiniert. Das hilft ja eh immer, finde ich (siehe auch mein Beitrag zu Accessoires für kalte Tage)

Für das anstehende Mädels-Wochenende (ja, ich habe es tatsächlich gerade sehr gut :-)) packe ich meine senf-farbene Bikerjacke ein. Und schon sieht das Shirtkleid gar nicht mehr so langweilig aus. Ein bisschen Schmuck dazu und rockige Booties, fertig ist mein Look für abends. So werde ich mit meinen Mädels demnächst Innsbruck unsicher machen. Kein außergewöhnlicher Look, aber ich fühl mich wohl darin. Das ist sowieso das wichtigste. Und das Wochenende kann kommen. Ich freu mich schon drauf!

Mädels, let’s rock.

Shirtkleid (H&M)

Bikerjacke (Tally Weijl)

 

*Werbung da Markennennung.

 

 

 

Please follow and like us: