Über Kultur mit Kindern, Ballett-Abende und schicke Styles

Das wird heute ein sehr persönlicher Artikel. In letzter Zeit habe ich mir öfter mal bewusst Gedanken gemacht, ab wann man seinen Kindern ein bisschen Kultur nahe bringen sollte. Ich bin sicher keine Übermutter, meine Kinder lernen weder Englisch noch Klavier bisher, dürfen einfach nur Kinder sein und ich entscheide eigentlich immer aus dem Bauch raus. Aber manche Dinge sind mir in letzter Zeit wichtiger geworden. Zum Beispiel, dass meine Kinder im Restaurant sitzen bleiben und ein gutes Essen in schönem Ambiente auch einfach zu schätzen wissen. Natürlich lieben auch sie Pommer und Schnitzel, meine Kleine ist überhaupt sehr wählerisch und isst kaum was, was sie nicht kennt. Das kommt schon alles auch von alleine, aber ich glaube fest daran, dass man ihnen manche Dinge nahe bringen kann, ohne sie gleich kulturell zu überfordern. 🙂 Im Gegenteil, an Vielem haben sie selbst Spaß. Mir ist es immer sehr wichtig, dass der Tisch schön gedeckt ist, dass wir gemeinsam anfangen zu Essen, also erst wenn alle am Tisch sitzen und vielleicht auch die passende Musik läuft. Und das übernehmen die Kinder eigentlich sehr schnell und gern. Mein Sohn faltet inzwischen selbst die Servietten, wenn er den Frühstückstisch deckt. Manchmal zumindest 🙂 Und wenn wir Besuch haben oder manchmal auch einfach nur am Wochenende vor einem schönen Essen, trinken wir vorher gemeinsam einen Aperitif. Dann gibt es einen besonderen Saft für die Kindern und auch schöne, langstielige Gläser. Einfach weil es schön ist und Spaß macht, auch den Kleinen.

Aber in anderen Dingen haben wir bisher noch nicht viel Kulturelles unternommen. Wir sind keine großen Museums-Gänger zum Beispiel und spielen auch selbst kein Instrument (die Klavierstunden als Kind zählen nicht wirklich). Ich möchte den Kindern auch keinen Unterricht aufzwingen, schon gar nicht mit 4 und 6 Jahren. Aber in letzter Zeit habe ich mir gedacht, man könnte ihnen manches ja auch einfach mal nur nahe bringen. Der Auslöser war eigentlich, dass mein Sohn mich gefragt hat: “Mama, was ist eigentlich Klassische Musik?” Klar, woher soll er es denn auch kennen, wenn wir das zuhause nicht hören. Sicher, ist das auch noch nicht so wichtig, aber es kann ja auch nicht schaden. Schließlich spielt man den Babys im Bauch schon Klassik vor. Nur dann hört man damit auf. Also wir zumindest. Derweil mag ich Klassik eigentlich ganz gern. Also vielleicht kein stundenlanges Konzert, aber durch meine Ballett-Zeit verbinde ich mit klassischer Musik immer Tanzen und viele, schöne Erinnerungen. Ich habe fast mein ganzes Leben Ballett getanzt. Seit ich 4 oder 5 war und insgesamt 25 Jahre. Erst nach der Geburt meiner Tochter habe ich nicht weiter gemacht. Zur Zeit reizt es mich aber wieder sehr und ich habe fest vor, mal wieder eine Ballettstunde zu nehmen. Einfach auch, um zu sehen, was ich noch kann. 🙂

Kultur mit Kindern: ein Besuch im Ballett

Also habe ich letztens einfach Karten für die Ballett-Aufführung meiner alten Tanzschule gekauft und bin mit den Kindern hingegangen. Sie sollten sehen, was ich lange gemacht habe und außerdem sind dort viele ihrer Freunde aufgetreten. Es war ein sehr schöner Nachmittag und hat den Beiden auch sehr gut gefallen. Sogar mein Sohn, der mit Tanzen nicht wirklich viel am Hut hat, hat nachher gesagt, es hat ihm gut gefallen. Ist ja auch einfach was Besonderes: Ein Theater, eine Bühne und viele Kinder, die zeigen, was sie können. Ich bin froh, dass ich es gemacht habe und werde jetzt öfter mal etwas Kultur mit den Kindern machen.

Kultur mit Kindern: mein Look für den Ballett-Abend

Und auch ich war letztes Wochenende seit Langem mal wieder im Gärtnerplatz Theater und habe mir mit meiner Schwester und meinem Schwager ein Ballett angesehen. Herrlich und viel zu lange her. Obwohl wir sehr unternehmungslustig sind, gern verreisen und auch mit den Kindern viel unterwegs sind, ist man doch irgendwie im Alltagstrott gefangen. Also warum nicht mal wieder seinen Horizont erweitern, rausgehen und offen sein für neue Eindrücke. Vielleicht habt Ihr ja auch einen Tipp für eine Veranstaltung und Kultur mit Kindern? Würde mich freuen.

Es wäre aber nicht ich und nicht MamaInStyle, wenn ich Euch hier nicht auch meinen Look für meinen Ballett-Abend zeigen würde. Weil ich es liebe, mich auch manchmal etwas aufzustylen und meine geliebten High Heels auszuführen. Der Rock gehört ja sowieso zu meinen Lieblingsteilen und macht einfach immer was her. Und schließlich gehört ein guter Stil ja irgendwie auch zu Kultur, oder? 🙂

Kultur mit Kindern: mein Look fürs Theater

Shirt (H&M)

Rock (Chicwish)

High Heels (Steve Madden)

 

*Unbezahlte Werbung durch Markennennung.

 

Please follow and like us:

Patricia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.